Karrierechancen bei Klatt Fördertechnik

Die Klatt Fördertechnik ist ein wichtiger Teil des Hörmann-Konzerns und entwickelt zukunftsweisende Systeme für Flughäfen, die Lebensmittel- bis hin zur Holzindustrie. Ihr Erfolgsgeheimnis: das Know-how verschiedener Branchen für innovative Weiterentwicklung nutzen. Mit einem Team der sich ergänzenden Talente.

7 Fragen an Peter Klatt

Wer profitiert von Ihrem Unternehmen?

Peter Klatt: Wir tüfteln an innovativen Lösungen mit Mehrwert, die unseren Kunden von der Flughafenbranche bis zum Lebensmittelbereich zugutekommen. Das bedeutet eine schnellere Abwicklung, effizienter gestaltete Wege und eine robuste Konstruktion der Anlagen. Das weltweit erste Hochregallager für Schnittholzpakete etwa schont das Naturproduckt durch innovative, wartungsfreie Transportsysteme.

Womit würden Sie sich für einen Wettbewerb Österreichs bester Arbeitgeber qualifizieren?

Peter Klatt: Es ist ein Bündel an Maßnahmen. Neben der Vier-Tage-Woche, der kulinarischen Verpflegung und der guten Anbindung an den öffentlichen Verkehr schätzen es unsere Mitarbeiter:innen sehr, dass sie mit ihren Anliegen – auch privater Natur – zu uns kommen können. Darüber hinaus kann das Team mitbestimmen, wenn es um die Verbesserung und Veränderung im Betriebsablauf, Teambuilding und Gesundheitsmaßnahmen geht.

Sie dürfen nur eine Frage im Bewerbungsgespräch stellen. Welche wäre das und warum?

Peter Klatt: „Was sind Ihre Hobbys?“ Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass man aus den Hobbys auf die Persönlichkeit der Bewerbenden schließen kann. Unsere Konstrukteure zum Beispiel sind sehr sportlich. Sie zeigen auch im Betrieb viel Ausdauer und wollen etwas bewegen. Bei einem kreativen Mitarbeiter, der aus hochwertigen Motorenteilen ästhetische Stehlampen baut, sehen wir jetzt, wie er sich auch im Betrieb mit einem innovativen Um-die-Ecke-Denken einbringt.

Welche Gegenfrage bekommen Sie selbst bei einem Bewerbungsgespräch am liebsten gestellt?

Peter Klatt: Erstens: „Warum haben Sie keinen Computer?“ Und zweitens: „Wie kann man ohne Computer überhaupt leben?“ Zum Verständnis: In unserem mit modernster Technik ausgestatteten Unternehmen arbeite ich selbst als Geschäftsführer ganz ohne Computer und digitale Hilfsmittel.

Welcher Benefit kommt bei Ihren Mitarbeiter:innen besonders gut an?

Peter Klatt: Unser Mittagstisch – vom Schweinsbraten bis zu Zwetschgenknödeln. Die Mitarbeiter:innen können jeden Tag zwischen fünfzehn schmackhaften Gerichten wählen, zu einem günstigen Preis.

Welche Karrierewege sind bei Ihnen im Unternehmen üblich?

Peter Klatt: Alle! Mitarbeitende, die sich weiterbilden wollen, bekommen die Ausbildung von uns finanziert. Manche möchten etwa die Matura nachholen, sich weiterqualifizieren oder als Metallfacharbeiter:in den Meister machen. Unser Geschäftsführer, Florian Pöckl, hat in der Firma als Konstrukteur begonnen.

Welche ungewöhnlichen Wege gehen Sie, um als Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen?

Peter Klatt: Unter dem Motto „Heimischer Hero sucht Superkräfte!“ bezahlen wir eine Prämie von 3.000 Euro an alle Mitarbeiter:innen, die ein neues Teammitglied für unsere Firma anwerben. So sind wir schon zu sehr motivierten und ausgezeichneten Beschäftigten gekommen. Ebenfalls wirkungsvoll für die Bekanntheit unseres Unternehmens war ein Firmenporträt im Fernsehen. So sind neue Menschen auf uns aufmerksam geworden.

Bei uns entscheidet das Team einfach mit, wenn es um Verbesserungen im Betrieb geht.

Peter Klatt Gründer und Geschäftsführer, Klatt Fördertechnik

# So ticken wir

Unsere Unternehmenskultur in 3 Worten auf den Punkt gebracht_ innovativ, loyal, flexibel

Wenn ich an unser Team denke_ bin ich stolz, weil es bei uns einen starken Zusammenhalt gibt. Wir sind füreinander da, nicht nur, wenn der Hut brennt.

Lieber super talentiert oder besonders fleißig_ am besten beides

Am meisten reden wir über_ die Zukunft, denn diese mitzugestalten, mit noch nie dagewesenen Lösungen, macht einfach großen Spaß.

Homeoffice_ ist, bedingt durch unsere Branche, teilweise möglich.

Klatt Fördertechnik

Firmengröße_ 38 Mitarbeiter:innen

Standort_ Neumarkt am Wallersee

Darauf sind wir stolz_ Wir haben sehr viel in kurzer Zeit erreicht – die Kombination aus innovativen Ideen gemischt mit technischer Expertise und der nötigen Strukturiertheit haben zu erfolgreichen Resultaten des gesamten Teams geführt.

www.klatt.at

#Ähnliche Artikel

Was wäre, wenn …

… sich der Fachkräftemangel noch weiter intensivieren würde? Wenn wir aufgrund der sich verändernden Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt unseren Status als Wohlstandsgesellschaft aufgeben müssten? Oder wenn Künstliche Intelligenzunsere Arbeitskraft ablösen würde?Wir haben Gerhard Straßer, Landesgeschäftsführer des AMS Oberösterreich, zum beruflichen und privaten Philosophieren eingeladen und sehr persönliche Einblicke erhalten.

„Alle sollen Spaß bei der Arbeit haben“

Veränderung: Diese zeigt sich bei Sirocco, Teil der SCHAKO Group, nicht nur durch den Wechsel in der Geschäftsleitung. Die neue Führungskraft, Roger Hafenscherer, möchte die Vielfalt und Buntheit seines Teams am Standort Wien-Liesing weiterhin ausbauen. Dass seine Sparte als männlich dominiert gilt, hindert ihn nicht daran. Mit sozial kompetentem Auftreten, wechselseitiger Wertschätzung und Freude am Job möchte er schneller an dieses Ziel.

„Flexibilität und sinnhafte Tätigkeiten rücken in den Vordergrund“

Wer am Arbeitnehmermarkt um die Gunst von Fachkräften buhlt, weiß idealerweise im Wettbewerb der Benefits zu überzeugen. Das international tätige Unternehmen KPMG legt seinen Fokus darauf nicht erst, seit der Arbeitskräftemangel akut ist. Und schaffte es so, heuer den 500. Mitarbeiter in Linz einzustellen.

Digitale Transformation. Aber anders.

München, 1994. Mit der Gründung der mgm technology partners schafft CEO Hamarz Mehmanesh das Fundament für die heute international tätige Unternehmensgruppe aus Technologie- und Beratungsexpert:innen. In den vergangenen 28 Jahren hat sich vieles getan: Inzwischen beschäftigt mgm über 900 Mitarbeitende an 19 (inter-)nationalen Standorten. Und obwohl man den Kinderschuhen längst entwachsen ist, spricht Thomas Brugger, Geschäftsführer der mgm consulting partners austria mit Sitz in Salzburg, gerade im ausklingenden Jahr von Aufbruchstimmung.

Wie wir in (die) Zukunft führen

„Gute Führungskräfte zeichnen sich in schwierigen Situationen aus“, sagt Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy. Schönwetter-Kapitän:innen gebe es genug, wer jetzt und in Zukunft durch herausfordernde Zeiten führen möchte, brauche vor allem drei Dinge: Resilienz, Zuversicht und Humor. Wie das gelingt? 5 Tipps für moderne Führungskräfte.

„Vielfalt ist immer eine Bereicherung“

Bei IBM iX ist so einiges vielfältig: von den Standorten über die Kundschaft bis hin zu den Mitarbeitenden. Für Markus Dietrich, Geschäftsführer für Düsseldorf, Österreich und Kroatien, ist ganz klar: Diversität wird immer mehr zum Differenzierungsmerkmal von Unternehmen und trägt maßgeblich zu deren Erfolg bei. Was sein Unternehmen tut, um am Puls der Zeit zu bleiben, und warum Diversität und Inklusion dabei eine zentrale Rolle spielen, erzählt er im Gespräch.

PR

Karrierechancen bei G. Klampfer Elektroanlagen

Ein großes Unternehmen, das flache Hierarchien hat? Ja, das gibt es. Beim Spezialisten für Elektrotechnik- und Haustechnikanlagen G. Klampfer setzt man nicht nur auf ungewöhnlich flache Hierarchien, sondern auch auf einen ganz besonders gelebten Teamgeist.

PR

Karrierechancen bei Hitzinger Electric Power

Angetrieben durch stetige Innovation, überzeugt Hitzinger bei der zuverlässigen Energieversorgung durch langlebige Ingenieurskunst aus Österreich. Das Qualitätsversprechen seit mehr als 75 Jahren: Power. Anytime. Anywhere.

PR

Karrierechancen HYPO Oberösterreich

„Nachhaltigkeit beginnt bei unseren Mitarbeiter:innen.“ Dieser Slogan wird bei einer der Vorreiter-Banken in Sachen Klima- und Umweltschutz wahrlich gelebt. Seit mehr als 125 Jahren ist die HYPO Oberösterreich als Bank des Landes und als sicherer Partner für die heimische Wirtschaft tätig.

PR

Karrierechancen bei IBM iX Austria

Den Menschen in den Mittelpunkt stellend und inspiriert durch 100 Jahre Technologieexpertise – das ist „the Experience Agency von IBM Consulting“: die IBM iX Austria. Die Mischung aus Consultancy, Digital­agentur, Designstudio und Tech-Company hilft Kund:innen dabei, die Zukunft nachhaltig zu gestalten.

PR

Karrierechancen bei Innofreight Solutions

Vor 20 Jahren als Zwei-Personen-Unternehmen gegründet, ist Innofreight Solutions inzwischen als Logistikprofi aus dem Schienengüterverkehr nicht mehr wegzudenken. Für die Firma mit Sitz in Bruck an der Mur arbeiten inzwischen 134 Menschen.

PR

Karrierechancen bei der Kommunalkredit Austria AG

Die Energiewende, die digitale Transformation und die Dekarbonisierung sind nur ein Vorgeschmack auf die derzeit größten Herausforderungen. Als Bindeglied zwischen Projektentwickler:innen und Investor:innen ermöglicht die Kommunalkredit Austria die Infrastruktur unserer Zukunft.

PR

Karrierechancen bei jotas Softwarelösungen

Freiheit wird beim Softwareentwickler großgeschrieben, Homeoffice ist also jederzeit möglich. Allerdings nutzen es die Mitarbeiter:innen so gut wie nie. Und das ist nun wirklich nicht verwunderlich: Das Bürogebäude lädt zum Arbeiten mit allen Sinnen ein und sieht mit den Fitness- und Massageeinrichtungen, mit der hochwertigen Küche und vielen Freizeitangeboten aus wie ein Vier-Sterne-Hotel.

PR

Karrierechancen bei HOFER

HOFER zählt mit mehr als 530 Filialen, über 12.000 Mitarbeiter:innen und neun zentralen Standorten in Österreich zu den beliebtesten Lebensmitteleinzelhändlern. In den vielfältigen Bereichen findet man spielend leicht das perfekte Match für den eigenen Karriereweg.

PR

Karrierechancen bei KUKA CEE

Die roboterbasierte Automatisierung ist als Faktor zur Wettbewerbs- und Standortsicherung bei vielen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. KUKA ermöglicht als globaler Player in der Robotik die Produktion vieler Dinge, die uns täglich im Alltag begegnen, und bietet Zukunftsperspektiven.

PR

Karrierechancen bei mgm consulting partners austria

Die digitale Transformation muss in Unternehmen auf allen Ebenen berücksichtigt werden, um zukunftsfähig zu wirken. Als Managementberatung für Digitalisierung hat mgm seine Kompetenzen auf diesem Gebiet international längst unter Beweis gestellt – und ist mittlerweile auch in Österreich tätig.

PR

Karrierechancen bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

Über Jahrzehnte hinweg ist die Raiffeisenbankengruppe in Oberösterreich zum größten regionalen Finanzunternehmen herangewachsen. Als bedeutender Jobmotor in der Bankenbranche betreut man heute im ganzen Bundesland flächendeckend fast eine Million Kund:innen in über 400 Bankstellen.

PR

Karrierechancen bei Siblik

Seine Ursprünge hat das verlässliche Partnerunternehmen für Elektro- und Haustechnik im technischen Bereich. Vor mehr als 80 Jahren in Wien gegründet, hat sich der Traditionsbetrieb bis heute ein Dienstleistungspaket rund um seine Produkte aufgebaut, um Kund:innen komplexe Technologie verständlich darzustellen.