Tagungs(t)räume

Die besten Locations in Oberösterreich.

Das Tagungszentrum Atrium in Bad Schallerbach

Beispiel für einen erfolgreichen Betrieb in der Region zwischen Linz und Wels ist der Tourismusverband der Vitalwelt Bad Schallerbach. Von den 520.000 Nächtigungen pro Jahr verzeichnet allein Bad Schallerbach 460.000 Nächtigungen und steht damit im Ranking der Orte gleich hinter der Landeshauptstadt Linz an hervorragender 2. Stelle. „Der Standort hat sich prächtig entwickelt, es eröffnen ständig neue Betriebe und Hotels“, sagt Tourismusdirektorin Karin Pernica, „während in anderen Kurorten Kurheime zusperren, werden sie bei uns ausgebaut.“ Dies passiere natürlich im Sog der Investitionen in die Eurothermen, dem Flaggschiff der Region. „Vor vier Jahren wurden mehr als 30 Millionen Euro investiert, das hat wieder enorm viel Wertschöpfung in die Region gebracht“, sagt Pernica.

Davon profitiert auch das Tagungszentrum Atrium enorm. Bis zu 680 Teilnehmer haben dort im großen Europasaal Platz, die anderen Räume sind für verschiedenste Teilnehmerzahlen ausgelegt. Flexibilität ist nicht die einzige Stärke des Betriebs. „Wir sind ein sehr modernes Tagungszentrum mit moderner Ausstattung, was das Service und die Betreuung der Kunden vor Ort betrifft, sind wir im gesamten Bezirk Grieskirchen unschlagbar, das traue ich mich sagen“, sagt Pernica. Der Vorteil des Standorts sei die gute Verkehrsanbindung und gleichzeitig die Lage im Grünen. „Tagungen und Seminare in Räumlichkeiten, die unmittelbar an ein Thermenresort angebunden sind, abzuhalten - diese Kombination macht es einfach aus“, sagt Pernica. Auch bei der Technik sei man am neuesten Stand – aber auch auf einem älteren. Wie ist das möglich? „Wir haben zwar unsere komplette Saaltechnik von analog auf digital umgestellt, bieten aber parallel dazu auch das alte System an. Diese Flexibilität wissen viele Veranstalter zu schätzen und kommen genau aus diesem Grund zu uns“, sagt sie.

Kontakt: 07249 42 07 118

www.atrium-badschallerbach.at

Convention Bureau Oberösterreich

Die Zahl der Tagungen ist im vergangenen Jahr in Oberösterreich um 6,3 Prozent gestiegen. Immer mehr internationale Gäste kommen. Das liegt auch am Convention Bureau, der Servicestelle für Unternehmen, wenn es um Veranstaltungen geht.

„Die Landesgrenzen spielen immer weniger eine Rolle, das ist für uns eine Chance, mehr deutsche Gäste für Seminare nach Oberösterreich zu locken“, sagt Andreas Zebisch vom Convention Bureau.

KONTAKT 0732 72 77 581

andreas.zebisch@ooetm.at

www.tagung.info

Verastaltungszentrum "Alfa"

Lage Ehemalige Papierfabrik Steyrermühl, in der Nähe von Gmunden.

USP Völlig neu ausgestattet und gleichzeitig im einzigartigen Charakter der Maschinenhalle wird Platz für Veranstaltungen jeglicher Art geboten. Räume in unterschiedlichen Größe auch kombiniert nutzbar.

Specials 1.500 m2 modernste Ausstattung, professionelle Betreuung, gratis Parkplätze.

KONTAKT

07613 39 51

eva.hoeller@papierwelten.co.at

www.papiermuseum.at

Wesenufer

Lage Einzigartige Lage direkt an der Donau. Das Element Wasser spricht im Besonderen für diesen Weiterbildungsort, steht es doch für Ruhe und Beständigkeit, aber in gleichberechtigter Weise auch für Veränderung.

USP Insgesamt acht Tagungsräume – zwei davon kombinierbar für bis zu 220 Personen und direktem Zugang zur Donauterrasse. Das mehrfach ausgezeichnete Seminarhotel wurde als erstes Hotel in OÖ mit 5 Flipcharts klassifiziert!

KONTAKT

07718 20 090

office@hotel-wesenufer.at

www.hotel-wesenufer.at

#Ähnliche Artikel

Tagungs(t)räume

Wer nach einem besondren Tagungsort sucht, wird in Oberösterreich fündig. Vom modernen Veranstaltungszentrum bis zum historischen Altbau ist alles möglich. Als Rahmenprogramm bieten sich etwa klassische Konzerte oder auch Weinverkostungen an.So bleibt neben Meeting und Arbeit auch ein wenig Zeit zum durchatmen.

Tagungs(t)räume

Das Convention Bureau ist Oberösterreichs Beratungs- und Servicestelle für Unternehmen, wenn es um die Suche nach geeigneten Veranstaltungsorten für Seminare und Tagungen geht. Geeignete und vor allem einzigartige Veranstaltungsorte - davon gibt es im Bundesland jede Menge.

Tagungs(t)räume

Oberösterreich bietet Tagungsveranstaltern nicht nur zahlreiche attraktive Locations, sondern hat mit dem Convention Bureau auch ein ganz spezielles Service für Unternehmen - die Beratungsstelle sucht den individuell idealen Veranstaltungsort für Seminare, Teambuilding-Events oder Tagungen.

Tagungs(t)räume

Mit dem Convention Bureau hat Oberösterreich ein "Premium-Butler-Service" für Unternehmen: Die Beratungsstelle sucht die idealen Veranstaltungsorte für Seminare, Teambuilding-Events oder Tagungen.

Tagungs(t)räume

Im Bundesländervergleich erzielt Oberösterreich die zweitgrößte Wirtschaftsleistung. Als Tagungs- und Kongressstandort reicht es aber nur für den fünften Platz. Die Service- und Beratungsstelle Convention Bureau Oberösterreich will das ändern - mit Kundenakquise im Ausland und intensiver Betreuung von Veranstaltern.

Tagungs(t)räume

Damit das Firmen-Seminar ein voller Erfolg wird, braucht es nicht nur einen kompetenten Seminarleiter und motivierte Mitarbeiter. Die besten Voraussetzungen helfen nichts, wenn die Location nicht passt. Brainstorming und Know-How-Austausch in einem düsteren, schlecht isolierten Raum direkt neben einer lauten Schnellstraße? Ohne die richtige Technik? Keine gute Idee. Mit den folgenden Anbietern lässt sich das vermeiden.

PR

Inspirationsquelle Traunsee

Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Das Vier-Sterne Alpenhotel in Altmünster ist voll und ganz die Bedürfnisse von Business-Gästen eingestellt: Mit perfekter Infrastruktur für Meetings und Seminare sowie einem flexiblen Zimmer-Angebot für Geschäftsreisende und Unternehmen zu besten Preisen.

Auszeit für Macher

Ein Hotelzimmer ist Ihnen zu beengend? Dann liegen sie offenbar ganz im Trend. Die Sehnsucht nach einem Zuhause im Urlaub wird immer größer: Chalets, Hütten und luxuriöse Appartements finden regen Zuspruch. Hier kann man sich fern der Heimat dennoch zuhause fühlen - und nach Lust und Laune auch Gäste empfangen, Kochen oder bekochen lassen, hat genügend Privatsphäre und kann gleichzeitig ein vielfältiges, luxuriöses Angebot genießen.

„Wir haben alle Hummeln im Hintern“

Kamera läuft, der Schmäh rennt, der Eifer brennt. So in etwa könnte man die Stimmung bei LT1, einem der bekanntesten Privat-Fernsehsender in Oberösterreich, beschreiben. Es ist ein Mittwochvormittag, wir treffen uns mit dem Führungsteam im Meetingraum, werfen mit den Moderator:innen einen Blick ins Studio und plaudern mit den Redakteur:innen in der Lounge. Dabei erfahren wir nicht nur, wie es im Team so läuft, sondern auch, wo(hin) der Sender in Zukunft laufen möchte.

„Gxunde“ Geschmacksreisen

Seit März ist der Bezirk Freistadt um eine interessante kulinarische Adresse reicher. Ein neues Restaurant für Genießer:innen, die natürliche, regionale Küche mit internationalem Twist in einem zeitgenössisch-urbanen Ambiente lieben.

Wenn das Büro zum Wohnzimmer wird

Der „Workspace Wels“ gehört zu den größten Coworkingspaces Österreichs. Für viele Eingemietete hat sich der Arbeitsplatz zu einem zweiten Wohnzimmer entwickelt, in dem gemeinsam mit Freund:innen gearbeitet, genetzwerkt und Freizeit verbracht wird. Die Coronakrise hat diese Entwicklung verstärkt – der Aufholbedarf an zwischenmenschlichem Kontakt ist groß.

Die Gesichter hinter der Industrie

Fronius steht für Hightech und Innovation in Form von Schweißsystemen, Solar-Wechselrichtern und Batterieladegeräten. Umso unkonventioneller ist der neue Auftritt, mit dem das Unternehmen um Arbeitskräfte wirbt. Auffallend prägnante Porträtbilder setzen die eigenen Mitarbeiter:innen in Szene und vermitteln eine klare Botschaft: „We are Fronius.“

Völlig durchgeGRÜNt!

Nachhaltigkeit hat viele Gesichter. Und vor allem viele kluge, überzeugte Köpfe, die das grüne Thema vorantreiben. Einer davon ist Susanne Steckerl. Für die Geschäftsführerin der [Agentur für Standort und Wirtschaft Leonding](https://www.standort-leonding.at/) ist Nachhaltigkeit auch beruflich zum Herzensthema geworden.

„Etwas aus der Norm, aber interessant“

Was macht ein Politiker dieser Tage am besten mit WhatsApp? Richtig, ein Interview – denn raus kommt’s ja sowieso. Paul Mahr, Bürgermeister von Marchtrenk, geht gerne außergewöhnliche Wege. Als Fan von innovativen Lösungen und kreativen Ideen war es nicht schwer, ihn für unser WhatsApp-Interview zu begeistern. Im Format der etwas anderen Art sprechen wir über seinen Erdrutschsieg, moderne Stadtentwicklung und das E-Mail-Postfach seines Hundes Bali.

Einfach mal fließen lassen

Ankommen. Durchatmen. Loslassen. Wie wichtig kleine Auszeiten sind, wissen wir spätestens seit der Coronapandemie. Dass es nicht immer zwingend „Vitamin Meer“ sein muss, das Element Wasser für die Erholung aber Gold wert ist, zeigt uns Eurothermen-Geschäftsführer Patrick Hochhauser bei einem kleinen Rundgang. Er gönnt sich mit uns etwas Entspannung im [Eurothermen](https://www.hoteltherme.at/)-Hotel Miraverde in Bad Hall.

Regionen lebenswerter machen

Das [Regionalmanagement OÖ](https://www.rmooe.at/) (RMOÖ) ist als Regionalentwicklungsagentur Schnittstelle zwischen Landespolitik und Gemeindeebene. Das Fachteam Raum- und Regionsentwicklung berät und unterstützt 16 Stadtregionen und entwickelt Strategien mit.

„Nicht nur Geschäftsbeziehungen, sondern Freundschaften"

Welche Herausforderungen ergeben sich für Versicherer, wie verändert sich die Branche? Wie hoch ist der Schulungsaufwand für das nötige Know-how und wie berät man richtig? Kathrin Kühtreiber-Leitner, Vorstandsdirektorin der [Oberösterreichischen Versicherung AG](https://www.keinesorgen.at/), im Interview.