Tagungs(t)räume

Das Convention Bureau ist Oberösterreichs Beratungs- und Servicestelle für Unternehmen, wenn es um die Suche nach geeigneten Veranstaltungsorten für Seminare und Tagungen geht. Geeignete und vor allem einzigartige Veranstaltungsorte - davon gibt es im Bundesland jede Menge.

Veranstaltungen in ehemaligen Fabriken? Auf Donauschiffen? In Höhlen, modernen oder historischen Kongresszentren, in gewaltigen Messehallen oder edlen Seminarhotels? Für Tagungsveranstalter bleiben in Österreich (fast) keine Wünsche offen. Die Locations sind nicht nur durch die hohe Dichte an Autobahnen und Bun- desstraßen rasch erreichbar, auch für Outdoor- und Teambuilding-Events bieten sich die unterschiedlichsten Plätze vom Nationalpark Kalkalpen über die Welterberegion Dachstein

Salzkammergut bis hin zu urbanen Zonen im Städtedreieck Linz, Wels und Steyr. Ein weiterer Vorteil von Oberösterreich ist die zentrale Lage - innerhalb von zwei bis maximal drei Stunden ist die Region aus dem ganzen Bundesgebiet erreicht. Immer noch Zweifel? Die werden sicher vom Convention Bureau ausgeräumt. Eva Pöll und Andreas Zebisch vom Team der Non-Profit-Organisation kümmern sich um das Rundum-Service und die perfekte Betreuung der potentielle Veranstalter.

Green Meetings in Wels

Wels ist als Kongress- und Veranstaltungsort international bekannt. Mit der Energiesparmesse und dem Energy Globe Award auch weltweit im Rampenlicht. Zahlreiche Locations bieten sich für Businessevents von der kleinen Tagung bis hin zum großen Kongress an. Ansprechpartner für alle Fragen ist die Business Touristik Wels. Unter dem Titel „Green Meetings“ können die Veranstaltungen auch mit einem Nachhaltigkeitssigel zertifiziert werden.

Kontakt 07242 67 722-22

www.business-touristik.at

EventQUARTIER

Das EventQUARTIER Wels bietet als ideale Location für Tagungen, Kongresse, Firmenfeiern und Produktpräsentationen von 50 bis 5.000 Besuchern alle Lösungen bis hin zur Komplettbetreuung mit Standbau, Medientechnik, Inszenierung und Catering – und das eingebettet in den stärksten Wirtschaftsraum zentral in Österreich. Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung Ihres Events.

Kontakt 07242 93920

www.messe-wels.at

Bildungshaus Sankt Magdalena

Das Bildungshaus Sankt Magdalena liegt im Stadtteil Urfahr auf einer Anhöhe, eingebettet in die Natur und doch nur wenige Autominuten vom Stadtzentrum entfernt. In zwölf tageslichtdurchfluteten Seminarräumen, zugleich modern und funktionell eingerichtet, macht Lernen Spaß. Die besondere Visitenkarte des Hauses ist die individuelle Betreuung und Bera- tung bei der Seminarorganisation.

Die Teilnehmer nächtigen im Hotel des Bildungshauses, auch Handels- oder Städtereisende sind herzlich willkommen. Im Restaurant des Bildungshauses verwöhnen Chefkoch Massimiliano Detta und sein Team die Gäste am Buffet. Das Restaurant ist auch für Feierlichkeiten (zB. Hochzeiten, Jubiläen) sehr beliebt.

Im Angebot des Bildungshauses ist ein breites Spektrum an hauseigenen Seminaren und Veranstaltungen. Die Palette reicht von Persönlichkeitsbildung über Mal- und Bastelworkshops bis hin zu kulturellen Veranstaltungen wie Lesungen und Vernissagen. Eine umfassende Revitalisierung im Sommer 2014 trug weiter dazu bei, einen optimalen Rahmen für Bildung und Wohlfühlen zu schaffen.

Kontakt 0732 253041

www.sanktmagdalena.at

#Ähnliche Artikel

Tagungs(t)räume

Wer nach einem besondren Tagungsort sucht, wird in Oberösterreich fündig. Vom modernen Veranstaltungszentrum bis zum historischen Altbau ist alles möglich. Als Rahmenprogramm bieten sich etwa klassische Konzerte oder auch Weinverkostungen an.So bleibt neben Meeting und Arbeit auch ein wenig Zeit zum durchatmen.

Tagungs(t)räume

Oberösterreich bietet Tagungsveranstaltern nicht nur zahlreiche attraktive Locations, sondern hat mit dem Convention Bureau auch ein ganz spezielles Service für Unternehmen - die Beratungsstelle sucht den individuell idealen Veranstaltungsort für Seminare, Teambuilding-Events oder Tagungen.

Tagungs(t)räume

Mit dem Convention Bureau hat Oberösterreich ein "Premium-Butler-Service" für Unternehmen: Die Beratungsstelle sucht die idealen Veranstaltungsorte für Seminare, Teambuilding-Events oder Tagungen.

Tagungs(t)räume

Im Bundesländervergleich erzielt Oberösterreich die zweitgrößte Wirtschaftsleistung. Als Tagungs- und Kongressstandort reicht es aber nur für den fünften Platz. Die Service- und Beratungsstelle Convention Bureau Oberösterreich will das ändern - mit Kundenakquise im Ausland und intensiver Betreuung von Veranstaltern.

Tagungs(t)räume

Damit das Firmen-Seminar ein voller Erfolg wird, braucht es nicht nur einen kompetenten Seminarleiter und motivierte Mitarbeiter. Die besten Voraussetzungen helfen nichts, wenn die Location nicht passt. Brainstorming und Know-How-Austausch in einem düsteren, schlecht isolierten Raum direkt neben einer lauten Schnellstraße? Ohne die richtige Technik? Keine gute Idee. Mit den folgenden Anbietern lässt sich das vermeiden.

PR

Inspirationsquelle Traunsee

Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Das Vier-Sterne Alpenhotel in Altmünster ist voll und ganz die Bedürfnisse von Business-Gästen eingestellt: Mit perfekter Infrastruktur für Meetings und Seminare sowie einem flexiblen Zimmer-Angebot für Geschäftsreisende und Unternehmen zu besten Preisen.

Auszeit für Macher

Ein Hotelzimmer ist Ihnen zu beengend? Dann liegen sie offenbar ganz im Trend. Die Sehnsucht nach einem Zuhause im Urlaub wird immer größer: Chalets, Hütten und luxuriöse Appartements finden regen Zuspruch. Hier kann man sich fern der Heimat dennoch zuhause fühlen - und nach Lust und Laune auch Gäste empfangen, Kochen oder bekochen lassen, hat genügend Privatsphäre und kann gleichzeitig ein vielfältiges, luxuriöses Angebot genießen.

Die Zukunft der Gemeinden …

… sehen Österreichs Bürgermeister sehr positiv. Es gibt große Zuversicht, zeigt eine von CommunalAudit | Ramsauer & Stürmer in Auftrag gegebene Studie der IMAS. Nach wie vor eine zentrale Herausforderung: die Digitalisierung.

Innovation aus Oberösterreich: Die digitale Gemeindezeitung

Bürgermeister. Fußballverein. Trachtenmusikkapelle. Pfarre. Täglich gibt es von örtlichen Institutionen und Vereinen Updates für die Leute in der Gemeinde. Als gedruckte Gemeindezeitung, auf verschiedenen Webseiten, auf amerikanischen Social-Media-Plattformen – verstreut und schwierig zu überblicken. Die Digitalisierung in den Regionen ist eine der aktuell größten und wichtigsten Herausforderungen. Newsadoo prescht mit einer digitalen Lösung für die Kommunikation und Information innerhalb der 438 oberösterreichischen Gemeinden vor – Restösterreich soll bald folgen.

9 Bundesländer, 9 Inspirationsquellen

Ideen liegen selten am Schreibtisch rum. Meistens finden wir sie dann, wenn wir uns inspiriert fühlen. Von Menschen, von Gesprächen, von Momenten, die uns berühren und von Plätzen, die so etwas wie eine Inspirationsquelle sind. Wir haben sie gefunden: neun dieser Quellen, in jedem Bundesland eine.

„Das Virus ist der Schiedsrichter“

Mitten im zweiten Lockdown gibt sich [Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner](https://www.markus-achleitner.at/) trotz aller Umstände optimistisch. Mit Zuversicht will er das Land Oberösterreich durch die Krise manövrieren. Was es außerdem noch braucht, um gestärkt aus der Krise zu kommen, wie er dem Tourismus Mut macht und was er sich von der Technischen Universität in Oberösterreich erwartet, erfahren wir im Interview.

Oberösterreichisches Know-How im Kampf gegen Wasserknappheit

Ein kleines Unternehmen im oberösterreichischen Bachmanning produziert und plant Wasserrecycling-Lösungen, mit denen die UNO, NGOs und globale Konzerne wie Exxon Mobil die Versorgung ihrer Projekte in wasserarmen Gebieten sicherstellen. Neuestes Projekt der [Wastewater Solutions Group](https://www.wastewater.at/home/): Die Umsetzung einer vollbiologischen Abwasserreinigung für ein Krankenhaus im karibischen Inselstaat Trinidad und Tobago.

Im Angesicht des digitalen Zwillings

Die digitale Transformation wurde in der oberösterreichischen Wirtschafts- und Forschungsstrategie als zentrales Handlungsfeld verankert, um die Zukunftsfähigkeit des Industriestandorts langfristig zu sichern. Die Erwartungen an die Forschung könnten dabei kaum größer sein: In der Rolle des Innovationsmotors soll sie sich wiederfinden. Wilfried Enzenhofer, Geschäftsführer der [Upper Austrian Research](https://www.uar.at/de/home), spricht im Interview darüber, wie die Leitgesellschaft für Forschung des Landes Oberösterreich dieser Herausforderung begegnet.

Wie wird man eigentlich zum Innovationsland?

Die Steiermark gilt als Österreichs innovativstes Bundesland: Nirgendwo gibt es mehr für die Forschung wichtige Kompetenzzentren, mit etwa fünf Prozent hat man zudem die höchste F&E-Quote Österreichs und einen Spitzenplatz in Europa. Warum ist das so – und was sind die wichtigsten Faktoren für diese Entwicklung?

Industrieland Steiermark

Innovativ, kooperativ und menschlich: Die steirische Industrie ist relativ gesehen der größte Arbeitgeber der Steiermark. Im europäischen Vergleich liegt sie in Sachen Nachhaltigkeit, Forschung und Entwicklung im Spitzenfeld.

Mur-Valley statt Silicon Valley

Jedes Jahr machen sich 4.000 Menschen in der Steiermark selbstständig – unterstützt werden sie dabei unter anderem von der Steirischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft (SFG). Das Bundesland verfügt über ein dicht ausgebautes Netz an Technologie-, Gründer- und Wirtschaftsparks und gilt als einer der Start-up-Hotspots des Landes.