Scheuch setzt Maßstäbe mit Wechsel auf Autodesk

Um in Konstruktion und Entwicklung zukunftsfähig zu bleiben, tauscht die Scheuch GmbH, Aurolzmünster, ihre gesamte Software in diesem Bereich aus. Der Autodesk Platinum Partner Cideon in Linz (ehemals mcds Datensystem Gmbh) hat das weltweit größte Ablöseprojekt gewonnen. Das Unternehmen, vertreten durch Geschäftsführer Harald Schrenk, genießt einen hervorragenden Ruf als Prozess- und Datenexperte.

Das Familienunternehmen Scheuch, Aurolzmünster, ist weltweit für seine innovativen Lösungen im Bereich der Luft- und Umwelttechnik bekannt. Schon früh hat der Impulsgeber die Chancen von Industrie 4.0 erkannt: Die vernetzte Entwicklung und Fertigung ermöglicht, Kundenanforderungen sehr schnell aufzunehmen und umzusetzen sowie die eigenen Ressourcen optimal einzusetzen. Grundvoraussetzung dafür ist allerdings, dass Produktdaten von der ersten Konzeption bis zur Fertigung zur Verfügung stehen.

Um in einem einzigen IT-System medienbruchfrei mit denselben Daten zu planen und zu konstruieren, ersetzt Scheuch seine gesamte Konstruktions- und Datenmanagementsoftware (kurz CAD/PDM) durch Autodesk Produkte. Damit setzt das österreichische Familienunternehmen Maßstäbe, denn laut Hersteller handelt es sich um eines der bisher größten Ablöseprojekte. Insgesamt 180 Arbeitsplätze werden mit der 3D-Konstruktions- und Planungssoftware ausgestattet. Gewonnen hat dieses Projekt die Linzer Cideon GmbH. Im Rahmen eines halbjährlichen Evaluierungsprojekts setzte sie sich in einem starken Wettbewerbsumfeld durch. Erst seit Mitte Januar 2016 trägt das Unternehmen den Namen der deutschen Mutter. Als Cideon GmbH ist der erfahrene Autodesk Partner mit Kunden wie Siemens VAI und Linde Gas eine der ersten Adressen im österreichischen Engineering-Software-Markt. Auch Stefan Scheuch, dem Geschäftsführer der Scheuch GmbH, war das Unternehmen bekannt: „Die mcds datensystem GmbH – heute Cideon – hat hohe Kompetenz bei der Implementierung von Engineering-Prozessen und beim Datenmanagement in diesem Bereich. Deshalb haben wir das Softwareunternehmen in die engere Wahl gezogen. Das Evaluierungsprojekt hat gezeigt: Cideon kann uns mit Autodesk ein zukunftsfähiges Engineering-Umfeld schaffen.“

Sascha Treml, Leiter dieses Projekts bei Scheuch: „Das bedeutet einen Quantensprung für das konzernweite Datenmanagement. Von all' unseren internationalen Standorten aus greifen die Kollegen auf dieselben Entwürfe in Konstruktion und Entwicklung zu.“ Cideon implementiert einen durchgängigen, in die betriebswirtschaftliche Software integrierten Prozess von der Planung über die Detailkonstruktion bis zum Einkauf. Mit einem Exportanteil von 80 Prozent verschafft sich das Technologieunternehmen so einen Wettbewerbsvorteil, der nicht zuletzt dem Standort Aurolzmünster zugute kommt._

CIDEON Holding GmbH & Co. KG

Cideon berät und unterstützt Unternehmen dabei, Innovationen umzusetzen, Engineeringprozesse zu optimieren und so deren Leistungsfähigkeit, Kundennutzen und Unternehmenswert zu steigern. Dabei werden die verschiedenen Bereiche in der Konstruktionsabteilung betrachtet sowie die Verwaltung und Pflege von Produktdaten bis hin zur Integration in das Warenwirtschaftssystem. Cideon ist einer von zwei Autodesk Platinum Partnern im deutschsprachigen Raum und Entwicklungspartner der SAP SE. Seit 1992 engagiert sich Cideon auch in der Schienenfahrzeugtechnik und hat sich mittlerweile als eines der führenden Engineering-Dienstleistungsunternehmen etabliert.

Mit rund 300 Mitarbeitern an 16 Standorten gehört Cideon zum Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group und vertritt dort mit dem Claim „CIDEON – efficient engineering“ die mechanische und mechatronische Kompetenz sowie das ERP/PLM-Integrations- und Engineering-Know-how.

Scheuch GmbH

Die Scheuch GmbH hat ihren Firmensitz in Aurolzmünster, Österreich, und befindet sich im Privatbesitz der Familie Scheuch. Scheuch entwickelt und produziert innovative Luft- und Umwelttechnik im industriellen Bereich – und das bereits seit über 50 Jahren. Das weltweit aufgestellte Technologieunternehmen erwirtschaftet mit rund 1.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 127,5 Millionen Euro.

#Ähnliche Artikel

Maximale Sicherheit + maximales Erlebnis!

Lange war es Nacht. Stockfinster. Alle Scheinwerfer abgedreht. Stille. Leere. Nichts. Und jetzt? Eine neue Tagung beginnt. Und sie kommt anders, als wir sie kennen. Mit Überraschungen, mit völlig neu gedachten Konzepten. Das Virus hat die Tagungsbranche auf den Kopf gestellt und nachhaltig verändert. Aber wie?

PR

Erfolgreich isst gut!

Martin Podobri liebt Herausforderungen – und gutes Essen. KGG und UBG unterstützen ihn finanziell beim Aufbau seines Jausenservices „Die Jausenmacher“.

„Wir sind Handwerker, keine Künstler“

Markus Reiter und Jürgen Steyer helfen Unternehmen dabei, Geschichten zu erzählen. Mit Worten, bewegten Bildern und Musik. Das Unternehmen der beiden, die Sky Music Group, gibt es seit mittlerweile zwölf Jahren. Für DIE MACHER haben Reiter und Steyer ihre Musik- und Filmstudiotür geöffnet, uns einen Einblick in ihre Arbeit gewährt und verraten, was man bei Imagefilmen und Onlinevideos beachten sollte.

PR

„Radio lässt Bilder im Kopf entstehen“

Mit dem Leitgedanken „Hier spielt mein Leben“ hat sich Life Radio in Zusammenarbeit mit der Medienagentur Upart neu positioniert. Christian Stögmüller, Geschäftsführer von Life Radio, Birgit Schön, Marketingleiterin von Life Radio, und Daniel Frixeder, Geschäftsführer von Upart, über Grundwerte und Neuaufstellung des erfolgreichen Privatsenders.

Wie man seine Besucher in den Bann zieht

Handy-Apps, Fernsehwerbung, Newsletter, Liveticker, mit Plakaten zugepflasterte Straßen. Man buhlt um die Aufmerksamkeit von Menschen. Wie gelingt es im digitalen Zeitalter, einen bleibenden Eindruck im realen Leben zu hinterlassen, der beim nächsten Griff zum Smartphone auch noch bestehen bleibt?

PR

Wie sich die Sabine vom Manfred unterscheidet

Facebook, Instagram und Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Linzer Onlinemarketing-Agentur Pulpmedia kreiert für Unternehmen wie Hofer, Hervis oder Husqvarna digitale Kampagnen und Strategien. Gründer und Geschäftsführer Paul Lanzerstorfer über die Bedeutung von Social-Media-Marketing und welche Fehler dabei häufig gemacht werden.

PR

Auf ein Bier mit Magne Setnes

Zum zehnten Mal präsentierte die Brau Union Österreich den Bierkulturbericht – erstmals unter dem neuen Vorstandsvorsitzenden Magne Setnes. Was den gebürtigen Norweger an Österreich überrascht hat, warum alkoholfreie Biere immer wichtiger (und besser) werden und welche Braurezepte sogar für ihn geheim sind, hat uns der 48-Jährige bei dem einen oder anderen Bier verraten.

PR

Ich b(r)au mir die Welt, wie sie mir gefällt.

Und zwar sozial und ökologisch, bitte schön! Mit einer Nachhaltigkeitsstrategie im Geiste der Vereinten Nationen will die Brau Union Österreich nicht nur theoretisch „eine bessere Welt brauen“ und die beste zukunftsträchtige Bierkultur schaffen. Sie setzt mit Brauwärmeprojekten in Puntigam und Schwechat auch praktische Schritte und zeigt zudem gastronomischen Nachwuchskräften den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol.

PR

Zuerst zum Hausarzt

Was tun bei gesundheitlichen Problemen? „Zuerst zum Hausarzt“, lautet die einzig richtige Antwort.

PR

"Nachhaltig samma - Puntigamer!"

Bereits seit 1478 wird im Grazer Stadtteil Puntigam Bier gebraut. Jahr für Jahr werden am Standort insgesamt rund eine Million Hektoliter Bier produziert – Puntigamer ist damit eine von Österreichs meistverkauften Biermarken. Die Brauerei hat aber nicht nur eine starke Marke, sondern steht auch für nachhaltige Bierkultur. Und beweist das mit einer Reihe von Umweltleistungen.

PR

Peter Affenzeller auch mit Vodka & Gin auf Erfolgskurs

Der Alberndorfer Edelbrenner Peter Affenzeller ist weltweit nicht nur mit seinem vielfach prämierten Whisky-Sortiment erfolgreich, sondern beeindruckt die internationalen Experten mittlerweile auch mit seiner Vodka- und Gin-Linie „White Swan“.