Kost.Bar!

Linzer Torte, Kürbiskernöl, Mozartkugel. Ja klar, wer kennt sie nicht? Doch Österreich hat noch weit mehr regionale Genussprodukte aufzutischen – hier stellen wir Ihnen vier davon vor. Im Geschmack völlig unterschiedlich, haben sie doch gemeinsame Zutaten: eine kreative und oft auch außergewöhnliche Idee, eine große Portion Mut, jede Menge Leidenschaft zur Umsetzung, hohe Qualität und ein durchdachtes Konzept zur Vermarktung. Kosten Sie selbst!

Innviertler Popcorn.

„INN“ steht für das Innviertel, „POPIS“ für Popcorn – im Produktnamen INNPOPIS wollen Johann und Maria Schrattenecker zeigen, dass ihnen Regionalität am Herzen liegt. Die Idee, Popcornmais herzustellen, entstand durch ihre vier Kinder: „Sie knabberten gerne Popcorn und darum stellten wir uns die Frage, warum Popcornmais immer aus der ganzen Welt zu kaufen ist, nur nicht aus Österreich“, so die beiden Landwirte. Heute bauen sie auf vier Hektar ihrer Felder genfreien Popcornmais an und verarbeiten ihn direkt am Hof zu Popcorn – ohne Zusatz von Geschmackverstärkern und chemischen Konservierungsstoffen.

WO ERHÄLTLICH? INNPOPIS-Popcornprodukte gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen im Lebensmittelhandel bei vielen Spar-Märkten, Unimarkt, Maximarkt Ried im Innkreis, bei verschiedenen Merkur-Märkten in OÖ, bei einigen Billa-Märkten und in vielen Hofläden in OÖ.

Dill.Senf.Sauce.

„Die Welt zuhause auf dem Tisch“, das gelingt Reinhard Andorfer mit seinen Genussprodukten „Typisch vom Reini“. Seine Ideen dazu holte er sich von seinen Reisen um die Welt, wo er in den besten Restaurants in den Kochtopf schauen durfte. Gleichzeitig setzt Reini auf regionale Produkte, höchste Qualität der Zutaten und Rezepte, die nicht nur Genuss versprechen, sondern auch gesund sind. Bestes Beispiel dafür: seine Honig- Dill-Senf-Sauce, die mit wenigen Zutaten viele „Mmmhs“ und „Ohhhs“ erreicht.

WO ERHÄLTLICH? Die Dill-Senf Sauce kann man auf www.typisch-reini.at bestellen.

Leondinger Schaumwein.

Den Leondinger Grünspargel vom Nussböckgut kennt man schon lange. Aber haben Sie dazu schon mal den ebenfalls von Familie Velechovsky produzierten Velsecco probiert? Die Trauben der Rebsorte Concordia für diesen Schaumwein in erlesener Prosecco-Manier stammen alle aus der eigenen Produktion. „Nachdem die Trauben gekühlt und langsam auf der Maische vergoren wurden, wird in einem schonenden Verfahren unser Velsecco erzeugt“, erzählt Karl Ferdinand Velechovsky.

WO ERHÄLTLICH? Den Velsecco erhält man ganzjährig im Ab-Hof-Verkauf am Nussböckgut in Leonding oder auch im Online-Shop (versandkostenfrei) unter www.nussboeckgut.at

Alpenfisch Salami.

100 Prozent Frischfisch und feine Gewürze – die Idee zur kreativen Fischvorspeise hatte Johann Parzer, Haubenkoch vom Traunsee, schon lange im Kopf. Gemeinsam mit Hermann Gruber, einem innovativen Fleischermeister aus Gmunden, gelang ihm die Umsetzung. „Frischer Fisch aus dem Traunsee – vor allem Lachsforelle als Geschmacksgeber, Reinanke zur Färbung und passende Gewürze sind die Ingredienzien“, so Parzer. Gourmetpapst Christoph Wagner bezeichnete die Salami als „genialste Erfindung der Welt".

WO ERHÄLTLICH? Die Fischsalami kann bei Parzers „Fisch und Pasta“ im Toscanapark in Gmunden gekauft und bestellt werden. www.schlossorth.com

#Ähnliche Artikel

Abgefahren!

Ein Pflicht-Termin für Autoliebhaber, handbearbeiteter Schmuck aus Linz und Edles aus Gold - hier präsentieren wir wieder einzigartige Produkte und Veranstaltungen für unsere Leser

Abgefahren

Dinge, die den Businessalltag erleichtern oder verschönern. Accessoires, die ein Statement für guten Geschmack sind. Und eine Kulturveranstaltung, die für Aufsehen sorgt. Hier stellen wir Ihnen wieder Oberösterreichs „Must-haves“ vor.

Abgefahren

Eine Sportveranstaltung vor traumhafter Kulisse, ein Muss-Termin für Whisky-Fans und außergewöhnliche Incentives in der Messestadt Wels - ganz schön abgefahren!

Abgefahren

Egal ob außergewöhnliches Design, praktische Tipps, hilfreiche Technik – es gibt viele Dinge, die den Business-Alltag schöner machen können. Ein paar davon zeigen wir Ihnen hier.

Abgefahren.

Originelle Erfindungen, die den Alltag erleichtern. Dinge, die nicht nur nützlich, sondern auch unglaublich erstaunlich sind. Geheimtipps für hervorragende Hotels, die unsere Akkus auf die schönste Art und Weise wieder aufladen. Einzigartige Designs, die das Auge erfreuen. All das zeigen wir Ihnen hier.

Abgefahren

Originelle Erfindungen, die den Alltag erleichtern. Dinge, die nicht nur nützlich, sondern auch unglaublich erstaunlich sind. Geheimtipps für hervorragende Hotels, die unsere Akkus auf die schönste Art und Weise wieder aufladen. Bücher, auf die die Menschheit nicht verzichten kann. All das zeigen wir Ihnen hier.

Abgefahren

Haben Sie gerade das Gefühl, es fehlt Ihnen an nichts? Sind Sie da ganz sicher? Führen Sie sich doch einmal die folgenden Seiten zu Gemüte. Hier haben wir genau jene Dinge herausgesucht, von denen Sie vielleicht noch nichts gehört oder gelesen haben... die Sie aber durchaus sofort für MUSS-ICH-HABEN befinden. Bevor Sie jetzt also ein effizientes Power-Nap einlegen, Ihren neuen USB-Stick sorglos vom Dach des Linzer Terminal-Towers fallen lassen oder in eine der schönsten Inspirationsquellen Österreichs verschwinden ... werfen Sie doch einfach einen Blick darauf.

„Das Unmögliche möglich zu machen, treibt mich an“

Grenzen? Scheint er keine zu kennen. Zweifel? Wischt er mit Begeisterung zur Seite. Ilja Jay Lawal ist Modeexperte, Unternehmer, Speaker, Marketingprofi. Und erfolgreich. Was ihn antreibt und wie er es schafft, viele Bälle in der Luft zu halten, erzählt der Wiener im Interview.

Rein in den Konter!

Sie machen klein. Lächerlich. Oder verkleben den Mund. Verbale Attacken, die uns die Luft abschnüren. Manchmal fällt uns die passende Antwort erst Stunden nach dem rhetorischen Angriff ein. Doch dann ist es zu spät. Wie man sich dagegen wappnen kann, erklärt Kommunikationsexpertin Iris Zeppezauer.

Social-Media-Trends 2021

Seit mehreren Jahren arbeiten die beiden Marketingunternehmen Hubspot und Talkwalker mit ihren Monitoring-Tools sowie externen Branchenexperten zusammen, um die wichtigsten Social-Media-Trends für das kommende Jahr abzuleiten. Und so viel steht fest: Gegen Covid-19 hilft keine Firewall. Die Coronakrise hat ihre Spuren in der digitalen Welt hinterlassen und bestimmt die Social-Media-Trends im Jahr 2021 – die Top Five im Überblick!

Wohin geht’s?

Welche Abzweigung soll ich nehmen? Wie erreiche ich mein Ziel? Was ist überhaupt mein Ziel? Wenn [Martin Zaglmayr](https://zielgeher.at/) diese Fragen gestellt bekommt, dann macht er sich mit seinen Klienten auf den Weg. Wortwörtlich in der freien Natur. Und im übertragenen Sinn. Denn auf diesem Weg würden sie liegen: jene Antworten, die Führungskräfte, Unternehmer, Menschen, die sich weiterentwickeln wollen, suchen. Das nennt sich dann Coaching im Gehen. Warum es gerade jetzt so gefragt ist.

Innovation Ziegelhaus?

Ziegel werden seit der Jungsteinzeit vor etwa 7.000 Jahren als Baumaterial verwendet. Warum der Baustoff trotzdem modern ist, weiß Maximilian Etzenberger, Geschäftsführer von [Etzi-Haus](https://www.etzi-haus.com/) und [Austrohaus](https://www.austrohaus.at/).

Von einer Hand zur nächsten

Familienunternehmen – das heißt für die Familie Holter nicht nur, dass sie die Eigentümer ihres Unternehmens [Holter Sanitär- und Heizungsgroßhandel](https://www.holter.at/) sind. Die Geschäftsführer Jasmin Holter-Hofer und Michael Holter begreifen die Bezeichnung als eine Philosophie.

Ehrlich ist nicht entbehrlich

„Unsere Branche kann viel zum Umweltschutz beitragen, aber die Themen sind eben nicht immer so sexy wie Elektromobilität oder Photovoltaik“, kritisiert Josko-Geschäftsführer Johann Scheuringer. „Die Diskussion über Nachhaltigkeit wird viel zu oft von scheinheiligen Marketingmaßnahmen getrieben und blendet dabei realitätsbezogene Ehrlichkeit aus.“ Beim Besuch am Firmenstandort in Andorf hat der Firmenchef und Fensterspezialist einiges zu dem Thema zu sagen.

Gekommen, um zu bleiben: hybride Events

Warten auf bessere Zeiten? Warten auf die alte Normalität? Keine Option. Jedenfalls nicht für die Tagungsbranche in Oberösterreich. Hier hat man sich neu erfunden. Und vieles davon wird auch nach der Pandemie auf der (digitalen und analogen) Bildfläche bleiben.

20 Fragen, die wir einem Data Scientist immer schon mal stellen wollten …

Lukas Fischer stellt sich gerne Herausforderungen und scheinbar unlösbaren Problemen. Er leitet und koordiniert die wissenschaftlichen Agenden im Bereich Data Science am Software Competence Center (SCCH), wo sich die Lösungen der Probleme wie kleine Puzzlesteine zusammenbauen lassen. Im besten Fall. Unsere 20 Fragen beantwortete er mit links …

Global denken, lokal handeln

Mit der Agenda 2030 haben sich die Vereinten Nationen zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Entwicklung bekannt. 193 Mitgliedsstaaten und 17 globale Nachhaltigkeitsziele sollen die „Transformation unserer Welt“ bringen. Wie das gelingen kann? Vor allem auf kommunaler Ebene …

Singin’ in the rain

Mit dem Regenschirm ist es ein bisschen wie mit dem Mut: Wenn man ihn am dringendsten braucht, fehlt er einem oft. Warum einem das mit Schirmen der [Doppler Manufaktur](https://www.doppler-manufaktur.com/) kaum passiert? Das erzählen drei der Einzelstücke selbst.