Mechatronik-Cluster mit neuem Beiratssprecher

Mechatronik-Cluster mit neuem Beiratssprecher

Der Mechatronik-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria hat seit heute einen Beiratssprecher. Fill-Geschäftsführer und langjähriger Beiratssprecher Wolfgang Rather übergab die Funktion an Gerhard Dimmler, der bei Engel Austria für die globale Forschung und Entwicklung verantwortlich ist.

„Wolfgang Rathner hat gemeinsam mit dem MC-Team in den vielen Jahren als Beiratssprecher den Mechatronik-Cluster zu einem der erfolgreichsten Cluster in Ober- und Niederösterreich aufgebaut. Dafür möchte ich ihm und dem Team recht herzlich danken. Es ist mir eine Freude und Ehre, dieses Erbe antreten zu dürfen. Darüber hinaus ist es mir ein persönliches Anliegen, den Mechatronik-Cluster nicht nur als Mitglied, sondern nun auch als Beiratssprecher weiter voranzutreiben“, so Dimmler, der bereits seit 2010 Beiratsmitglied des Mechatronik-Clusters ist.

Den Schwerpunkt wird er vor allem auf die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft legen: „Einerseits gilt es, die Chancen mit der Technischen Universität OÖ bestmöglich zu nutzen. Andererseits stehen wir vor einem Generationenwechsel in der Mechatronik an der JKU, der es uns ermöglicht, den Fokus anzupassen. Wichtig ist mir, die Zusammenarbeit zwischen der FH OÖ und der JKU weiter zu intensivieren, um Synergien zu nutzen. In der aktuellen Wirtschafts- und Forschungsstrategie #upperVISION2030 ist das Mitwirken der Mechatronik als eine wesentliche Schlüsseltechnologie und Kernkompetenz angeführt. Ich sehe es als Aufgabe des Mechatronik-Clusters, die Interessen der Industrie zu vertreten und deren künftige Notwendigkeiten auf fachlicher Ebene sicherzustellen.“