Unterstützung für Ferienprogramme

Geld für betriebliche Ferienbetreuung der Kinder

Die Sommerferien stellen berufstätige Eltern alljährlich vor eine große Herausforderung. Um die Betreuung der Kinder zu erleichtern, fördern Land und Wirtschaft betriebliche Ferienprogramme. Unternehmen können sich nun um finanzielle Unterstützung bewerben.

Neun Wochen süßes Nichtstun – für Kinder sind die Sommerferien ein Traum, für ihre Eltern eine logistische Herausforderung. Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch im Sommer zu erleichtern, unterstützt das Land OÖ, die Wirtschaftskammer OÖ und Business Upper Austria heuer zum dritten Mal betriebliche Ferienbetreuungsprogramme. Ab 11. April können sich Unternehmen für die finanzielle Unterstützung bewerben. „Davon profitieren alle: die Kinder, die Eltern, die Unternehmen und unser Standort“, sagt Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner.

Abgewickelt wird die Vergabe der Förderungen über Kompass, das Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere der Standortagentur Business Upper Austria. Insgesamt stehen vorerst 60.000 Euro als Anreiz für die Unternehmen zur Verfügung, bei großer Nachfrage wird die Fördersumme erhöht. Im Vorjahr wurden 60 Betriebe finanziell unterstützt, 870 Kinder und deren Eltern haben davon profitiert. „Damit unterstützen wir einerseits Eltern, die Sorge wegen der Ferienbetreuung ihrer Kinder haben, und andererseits Unternehmen bei der Gestaltung eines guten Betreuungsangebotes“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander.