Raus aus dem Alltag, ...

... über die Wolken

... über die Wolken

Himmlischer Urlaub

Einzigartig in Europa: das Vier-Sterne Ballonhotel Thaller inmitten der hügeligen Landschaft der Oststeiermark.

Hotelchef und Ballonpilot Adi Thaller ist seit 1989 der Leidenschaft des Ballonfahren verfallen und mittlerweile über 2.000 Mal in den Lüften gewesen: „Jede Ballonfahrt ist ein Erlebnis für mich, Spannung und Abschalten zugleich.“ Das Hotel besitzt fünf Ballons mit Platz für zwei bis zehn Personen. Von den Alltagssorgen abheben können die Hotelgäste auch in verschiedenen Themenzimmern und einem großzügigen Wellnessbereich. Neben dem Schwerpunkt auf das Ballonfahren setzt das Hotel auf Kinderfreundlichkeit. So gibt es im Ballonhotel heuer wieder ein Weihnachtsangebot samt Kinderprogramm (zum Beispiel Schneemann bauen, Märchenstunde, Rodelpartie), Bingoabend für die ganze Familie und dem absoluten Highlight: Ein Fesselballonstart, bei dem es für die jungen Hotelgäste bis zu 25 Meter in die Höhe geht.

Ballonhotel Thaller

8224 Kaindorf / Hofkirchen 51

www.ballonhotel.at

... in die City

... in die City

Ab ins Ruby Marie!

In einem ehemaligen Kaufhaus übernachten? Die Hotelgruppe Ruby macht’s möglich und eröffnete 2015 ein Hotel im geschichtsträchtigen „Stafa“, dem ältesten Kaufhaus Wiens – das Ruby Marie.

Namensgebend dafür war der markante Standort des Hotels. Auf der Mariahilfer Straße gelegen, befindet sich das Hotel mitten im Zentrum der pulsierenden österreichischen Hauptstadt und bietet die ideale Ausgangsposition sowohl für Businessreisende als auch für Städtebummler. Perfekte Begleiter für einen City-Trip sind die Leihräder des Hotels und für die Planung der Besichtigungstour stellt das Ruby Marie einen eigenen City-Guide mit handkuratierten Insider-Tipps zur Verfügung. Nach einer ausgiebigen Stadtbesichtigung bieten die luxuriös ausgestatteten Zimmer mit extra großen Betten und gläserner Regendusche Erholung und Erfrischung.

Gäste können rund um die Uhr eine Auswahl an italienischen Antipasti und Snacks, kreativen Drinks und handverlesenen Weinen genießen. Das Bio-Frühstück garantiert einen starken Start in den Tag mit hochwertigen regionalen Bio-Produkten, Vollwert-Backwaren, handgeschnittenem Obst, Powerfood-Müsli und original Hausbrandt Kaffee.

Ruby Marie Hotel Vienna

1070 Wien / Mariahilfer Straße 120 (Ecke Kaiserstraße 2-4)

www.ruby-hotels.com/marie

... rauf auf die Berge

... rauf auf die Berge

Da geht die Post ab!

Bisher stand das nur rund zwölf Kilometer von Kitzbühel entfernte St. Johann im Winter im Schatten der weltberühmten Gamsstadt. Zu Unrecht, könnte man meinen – denn die barocke Stadt bietet vor allem Wintersport-Fans ein vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten. Ebenso wie das dort gelegene Hotel und Wirtshaus Post.

Durch die Lage inmitten der Fußgängerzone von St. Johann können die Gäste des Hotels sowohl Outdoorsport betreiben (und durch die leichte Erreichbarkeit auch den An- und Abreisetag noch auf der Piste verbringen) als auch gemütlich durch den historischen Ort spazieren. Und den Tag anschließend im Wellnessbereich des Hotels mit finnischer Sauna, Saunarium und Dampfbad entspannt ausklingen lassen. Oder einfach im Zimmer, Appartement oder in der Junior Suite verweilen. Denn auch dort finden die Gäste des Hauses, dessen Geschichte bereits vor über 700 Jahren begann, alle erdenklichen Annehmlichkeiten. Erst im Jahr 2014 wurde das Hotel aufwendig renoviert und modern ausgestattet (das traditionelle, tiroler Ambiente dabei aber beibehalten) und bietet sogar einen eigenen „Postmarkt“. Als Neuinterpretation des „Greisslers“ kann man sich dort nicht nur kulinarisch verwöhnen lassen, sondern auch Produkte aus der Region kaufen. Ein wohl ebenso großes Muss wie der Besuch der im Herbst neu eröffneten und marokkanisch inspirierten „Postbar“.

Hotel Wirtshaus Post

6380 St. Johann in Tirol / Speckbacherstrasse 1

www.dashotelpost.at

#Ähnliche Artikel

Wir sind dann mal weg

Wer an Seminare und Tagungen denkt, dem kommen sofort Vorträge und Kaffee in den Sinn. Vielleicht noch die eine oder andere Location, in der vergangene Meetings stattgefunden haben. Dass aber auch Seesaibling, zwanzig Regenschirme, Saunaaufgüsse oder kilometerlange Wolle zum Erfolg einer Veranstaltung beitragen, darauf kommt man selten. Sechs Hotels und ihr Zugang zu einer gelungenen Tagung.

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Wir finden: Es darf. Jedenfalls mehr Genuss und Entschleunigung. Ein bisschen mehr Sport. Mehr Vergnügen. Mehr Leichtigkeit. Und mehr Zeit zu zweit. Hier einige der besten Adressen, an denen Sie dieses „Mehr“ finden.

Stadtflucht. Oder Landflucht.

Beides hat seinen Reiz. Und für beide Bedürfnisse haben wir Adressen gefunden, die keine Kompromisse eingehen – wir vergeben fünf Sterne für alle Bereiche: für Service, Ausstattung, Zimmer, Gastronomie und Lage.

„Gönnen Sie sich eine Auszeit, Herr Mayr!“

Ein Kurzurlaub für zwei Personen kommt immer gut an. Beweist jedenfalls der Hotel- und Erlebnisgutscheinanbieter Invent, und zwar seit mittlerweile 25 Jahren. So lange entwickelt das Unternehmen mit Sitz in Linz unter anderem maßgeschneiderte Hotelschecks in Form von Gutscheinheften. Und diese sind bei seinen mehreren tausend Firmenkunden genau deshalb so beliebt, weil sie so vielseitig einsetzbar sind – um Mitarbeiter zu motivieren oder Kunden zu binden, als Teil des Beschwerdemanagements oder einfach nur, um Danke zu sagen. Ebenso vielfältig ist darüber hinaus die Auswahl aus über 1.000 Hotels in und rund um Österreich – hier nur einige, mit denen Invent kooperiert.

Auf der Suche nach ...

... dem berühmten i-Tüpfelchen. Was auch immer das im Urlaub sein mag. Eine ganz besonders herzliche Gastfreundschaft zum Beispiel. Ein kulinarisches Erlebnis; der Duft nach Natur, den man so vermisst hat. Oder auch nur ein kurzer Moment, bei dem man spürt, dass er in Erinnerung bleiben wird. Hier ein paar Adressen mit i-Tüpfelchen.

Italien (Sehn)Sucht

„Vorfreude ist die schönste Freude.“ Wer diesen Spruch erfunden hat, der hat keine Coronakrise durchgemacht. Wir haben genug von der Vorfreude und wollen jetzt die echte Freude … um endlich unsere Italien-(Sehn-)Sucht zu stillen. Und wir haben auch schon einen genauen Plan für die erste Gelegenheit, wenn wir wieder verreisen dürfen: sieben Tage Italien, vom Gardasee über Florenz bis in die Marken. Geht sich in einer Woche aus. Ist aber so schön, dass man am liebsten doppelt so lange bleibt.

Auszeit mit Aussicht

Manchmal braucht es Weitblick. Für Innovationen, neue Ideen und Visionen zum Beispiel. Oder einfach, um beim Blick in die Ferne sich selbst wieder ganz nah zu sein. Und den Blick wieder aufs Wesentliche zu lenken. Genau solche (Augen-)Blicke lassen sich an diesen beiden Adressen einfangen.

4 der besten Plätze zum Tagen

Wenn Gedanken aus ihren Verstecken kriechen, Ideen auf noch mehr Ideen treffen, die Natur einem ins Ohr flüstert, der Moment stehen bleibt, während es läuft, so richtig läuft. Wenn das alles passiert, dann befindet man sich mit ziemlicher Sicherheit nicht am Schreibtisch. Wohl eher befindet man sich dann an einem dieser vier Plätze. Die sind nämlich alles, nur nicht gewöhnlich – für Tagungen, Seminare, Workshops, oder einfach, um mal die Tapete zu wechseln.

Wohin geht die Reise? Zu mir selbst.

Vielleicht ist Reisen ein Urinstinkt. Wir wollen Neues entdecken, etwas erleben, uns von Eindrücken inspirieren lassen. Und dann ist da aber noch ein Urinstinkt. Den vergessen wir manchmal, oder verdrängen ihn oder haben eigentlich keine Ahnung, dass es ihn gibt. Den Wunsch, zu uns selbst zu finden. Funktioniert nur leider selten im Alltag. Wir haben Reiseziele entdeckt, die einen nicht nur an schöne Orte, sondern auch ein Stück zu sich selbst bringen.

Klimawandel, bitte!

Vielleicht geht es darum, dem etwas angespannten Klima im Büro zu entkommen, vielleicht ist es der Elektrosmog, dem man für eine Weile den Rücken kehren will, vielleicht will man den Kindern zeigen, dass es auf unserem Planeten, sogar ganz in der Nähe, jede Menge Frischluft gibt. Oder es ist die Hitze in der Stadt, die im Sommer unerträglich sein kann. Warum auch immer, die Reise an diese beiden Orte lohnt sich allemal. Wir haben sie ausgekundschaftet. Und vergeben das Prädikat „Muss-man-erlebt-haben“.

Ich bin dann mal weg auf Tagung …

… und bleibe wohl länger. Work-Life-Balance kann ja so einfach sein - wer an diesen drei Adressen tagt, der kann gleichzeitig genießen: Küche, Natur, Wellness, Abenteuer und ein ganz spezielles Ambiente. Genau das macht es verdammt schwer, wieder abzureisen.

DENK.WÜRDIG 4_2020

Urlaub in den Bergen mit Gemütlichkeit und urbanem Lifestyle. Das ist im Post Hotel im Pustertal kein Widerspruch.

Acht der schönsten Designhotels

Das Auge isst nicht nur mit. Es reist auch mit. Und entscheidet über Wohlfühlen oder nicht Wohlfühlen. Designhotels setzen aber gar nicht nur auf den Sehsinn – ihr Konzept will alle Sinne ansprechen. Wie das gelingt? Wir haben uns in acht Designhotels umgehört.

Im Wald wächst das Team zusammen

Die mächtigen Bäume des Böhmerwalds sind für das Vier-Sterne-Hotel Inns Holz sowohl pittoreske Kulisse als auch herzliche Einladung zum Wandern, Radfahren oder Bogenschießen. Davon profitieren nicht nur die Privatgäste, sondern auch Unternehmen, die mit außergewöhnlichen Seminaren und Firmenevents inmitten des Waldes ihre Mitarbeiter motivieren.