Abgefahren

Originelle Erfindungen, die den Alltag erleichtern. Dinge, die nicht nur nützlich, sondern auch unglaublich erstaunlich sind. Geheimtipps für hervorragende Hotels, die unsere Akkus auf die schönste Art und Weise wieder aufladen. Bücher, auf die die Menschheit nicht verzichten kann. All das zeigen wir Ihnen hier.

Mobiler Wecker

Montagmorgen, der verhasste Wecker klingelt. Die Versuchung ist groß, den Alarm wegzudrücken – nur noch ein paar Minuten ausruhen. Ehe man sich versieht, ist man wieder eingeschlafen und kommt schließlich zu spät ins Büro. Mit der Clocky Alarm Clock kann das nicht passieren. Sobald der Alarm losgeht, saust der Wecker kreuz und quer durch den Raum. Extrem nervig und vom Bett aus nicht zu erwischen. Also genau richtig, um wach zu werden.

Preis: 35 Euro
eu.fab.com

Für Konferenzen

Wir arbeiten heutzutage mobiler als jemals zuvor. Mit der PanaCast Experience können Konferenzen mit einem 200° großen Sehfeld ins Internet gestreamed werden. Den Zusehern wird vermittelt, sie wären selbst direkt dabei. Sie können die Blickwinkel ändern, um etwa den Chef zu betrachten – oder die Reaktionen der Besprechungs-Teilnehmer.

Preis: ab 370 Euro
www.kickstarter.com

Schlafmaske für Luzides träumen

Der tyrannische Chef verfolgt Sie bis in den Schlaf, oder Sie müssen sich mit nervigen Mitarbeitern herumschlagen? Dazu kommen Albträume vom nächsten großen Projekt? Wer würde nicht gerne seine Träume kontrollieren und steuern. Mit der „Remee“ soll das möglich sein. Die REM Enhancing Eyemask hilft seinen Benutzern, öfters luzide Träume zu haben. In die Maske eingebaute LED-Lichter blinken in regelmäßigen Abständen, wenn der Träger schläft Dadurch wacht der nicht auf, erkennt aber nach einiger Zeit, dass er gerade träumt.

Preis: 70 Euro plus Versandkosten
sleepwithremee.com

Ice-Phone

Das neue Ice-Phone von Ice Watch Brand im Retro-Stil lässt Trendsetter wieder im wahrsten Sinne des Wortes „zum Hörer greifen“. Der Telefonhörer kann unkompliziert an die meisten Mobiltelefone und Tablets angesteckt werden und auch überallhin mitgenommen werden. Das Ice-Phone fungiert als Halterung und Ladestation für viele gängige Mobiltelefone. Das in zehn Farben erhältliche Handset beseitigt nahezu 100 Prozent der von Mobiltelefonen ausgesendeten Strahlung.

Preis: 49 Euro
www.ice-phone.com

Wir verlosen 3 Ice-Phones. Schicken Sie uns bitte ein e-Mail mit
Betreff „ICE PHONE“ an gewinnen@editoriaverlag.at
Einsendeschluss ist der 29. Mai 2013.

Barceló Sancti Petri Spa Resort

Freizeit ist für Macher spärlich und daher kostbar. Wer sich also eine Auszeit mit seinen Liebsten gönnt, der will keine Zeit mit Ärger über unfreundliches Personal, Mängel im Hotelzimmer oder unerfüllte Erwartungen verschwenden. Eine der besten Adressen dafür gibt es in Südspanien, direkt am kilometerlangen Sandstrand Playa La Barrosa. Das Fünf-Sterne-Haus verfügt über das größte Spa der Region, in dem rund 50 verschiedene Behandlungen und der großzügige Wellnessbereich mit verschiedenen Pools und einem Fitnessraum keine Wünsche offen lassen. In den Sommermonaten bietet das Haus ein umfassendes Sport- und Aktivitätenprogramm für Erwachsene und Kinder an, zum Beispiel Yoga- und Kochkurse. Außerdem laden der 2012 mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Sandstrand, das idyllische Hinterland und der Nationalpark Doñana zu ausgedehnten Spaziergängen, Wanderungen oder Radtouren ein.

www.barcelosanctipetri.com

Buchtipp

„WARUM KAUFEN WIR?“
Die Psychologie des Konsums
von Paco Underhill, Verlag Campus

Wie Käufer ticken, hat keiner mit so viel Aufwand und Ausdauer erforscht wie Paco Underhill. Er hat Käufer beobachtet, gefilmt und befragt; hat registriert, wo sie hinschauen und wonach sie greifen, ob sie sich bücken oder in die Höhe recken, was sie in die Hand nehmen und woran sie achtlos vorbeilaufen. Aus seinen Beobachtungen ist ein Weltbestseller entstanden - voller fundierter und vergnüglicher Einsichten in unser irrationales Verhalten beim Kaufen. Egal, ob Sie Shopping lieben oder hassen: Nach der Lektüre dieses erweiterten und komplett aktualisierten Klassikers werden Sie die Welt des Konsums nie mehr mit den gleichen Augen betrachten wie früher.

#Ähnliche Artikel

Kost.Bar!

Linzer Torte, Kürbiskernöl, Mozartkugel. Ja klar, wer kennt sie nicht? Doch Österreich hat noch weit mehr regionale Genussprodukte aufzutischen – hier stellen wir Ihnen vier davon vor. Im Geschmack völlig unterschiedlich, haben sie doch gemeinsame Zutaten: eine kreative und oft auch außergewöhnliche Idee, eine große Portion Mut, jede Menge Leidenschaft zur Umsetzung, hohe Qualität und ein durchdachtes Konzept zur Vermarktung. Kosten Sie selbst!

Abgefahren!

Ein Pflicht-Termin für Autoliebhaber, handbearbeiteter Schmuck aus Linz und Edles aus Gold - hier präsentieren wir wieder einzigartige Produkte und Veranstaltungen für unsere Leser

Abgefahren

Dinge, die den Businessalltag erleichtern oder verschönern. Accessoires, die ein Statement für guten Geschmack sind. Und eine Kulturveranstaltung, die für Aufsehen sorgt. Hier stellen wir Ihnen wieder Oberösterreichs „Must-haves“ vor.

Abgefahren

Eine Sportveranstaltung vor traumhafter Kulisse, ein Muss-Termin für Whisky-Fans und außergewöhnliche Incentives in der Messestadt Wels - ganz schön abgefahren!

Abgefahren

Egal ob außergewöhnliches Design, praktische Tipps, hilfreiche Technik – es gibt viele Dinge, die den Business-Alltag schöner machen können. Ein paar davon zeigen wir Ihnen hier.

Abgefahren.

Originelle Erfindungen, die den Alltag erleichtern. Dinge, die nicht nur nützlich, sondern auch unglaublich erstaunlich sind. Geheimtipps für hervorragende Hotels, die unsere Akkus auf die schönste Art und Weise wieder aufladen. Einzigartige Designs, die das Auge erfreuen. All das zeigen wir Ihnen hier.

Abgefahren

Haben Sie gerade das Gefühl, es fehlt Ihnen an nichts? Sind Sie da ganz sicher? Führen Sie sich doch einmal die folgenden Seiten zu Gemüte. Hier haben wir genau jene Dinge herausgesucht, von denen Sie vielleicht noch nichts gehört oder gelesen haben... die Sie aber durchaus sofort für MUSS-ICH-HABEN befinden. Bevor Sie jetzt also ein effizientes Power-Nap einlegen, Ihren neuen USB-Stick sorglos vom Dach des Linzer Terminal-Towers fallen lassen oder in eine der schönsten Inspirationsquellen Österreichs verschwinden ... werfen Sie doch einfach einen Blick darauf.

Ehrlich ist nicht entbehrlich

„Unsere Branche kann viel zum Umweltschutz beitragen, aber die Themen sind eben nicht immer so sexy wie Elektromobilität oder Photovoltaik“, kritisiert Josko-Geschäftsführer Johann Scheuringer. „Die Diskussion über Nachhaltigkeit wird viel zu oft von scheinheiligen Marketingmaßnahmen getrieben und blendet dabei realitätsbezogene Ehrlichkeit aus.“ Beim Besuch am Firmenstandort in Andorf hat der Firmenchef und Fensterspezialist einiges zu dem Thema zu sagen.

Global denken, lokal handeln

Mit der Agenda 2030 haben sich die Vereinten Nationen zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Entwicklung bekannt. 193 Mitgliedsstaaten und 17 globale Nachhaltigkeitsziele sollen die „Transformation unserer Welt“ bringen. Wie das gelingen kann? Vor allem auf kommunaler Ebene …

Im Angesicht des digitalen Zwillings

Die digitale Transformation wurde in der oberösterreichischen Wirtschafts- und Forschungsstrategie als zentrales Handlungsfeld verankert, um die Zukunftsfähigkeit des Industriestandorts langfristig zu sichern. Die Erwartungen an die Forschung könnten dabei kaum größer sein: In der Rolle des Innovationsmotors soll sie sich wiederfinden. Wilfried Enzenhofer, Geschäftsführer der [Upper Austrian Research](https://www.uar.at/de/home), spricht im Interview darüber, wie die Leitgesellschaft für Forschung des Landes Oberösterreich dieser Herausforderung begegnet.

Singin’ in the rain

Mit dem Regenschirm ist es ein bisschen wie mit dem Mut: Wenn man ihn am dringendsten braucht, fehlt er einem oft. Warum einem das mit Schirmen der [Doppler Manufaktur](https://www.doppler-manufaktur.com/) kaum passiert? Das erzählen drei der Einzelstücke selbst.

Gekommen, um zu bleiben: hybride Events

Warten auf bessere Zeiten? Warten auf die alte Normalität? Keine Option. Jedenfalls nicht für die Tagungsbranche in Oberösterreich. Hier hat man sich neu erfunden. Und vieles davon wird auch nach der Pandemie auf der (digitalen und analogen) Bildfläche bleiben.

X, Y, Z und BOOM!

Im Arbeitsleben prallen Generationenwelten aufeinander. Und diese lassen viele spannende Chancen für Unternehmen entstehen. Wenn man versteht, wie sie ticken.

20 Fragen, die wir einem Data Scientist immer schon mal stellen wollten …

Lukas Fischer stellt sich gerne Herausforderungen und scheinbar unlösbaren Problemen. Er leitet und koordiniert die wissenschaftlichen Agenden im Bereich Data Science am Software Competence Center (SCCH), wo sich die Lösungen der Probleme wie kleine Puzzlesteine zusammenbauen lassen. Im besten Fall. Unsere 20 Fragen beantwortete er mit links …

„Wien mal anders“

„Wien ist anders“, so heißt es. Aber wie anders ist es? Unter diesem Motto begeben wir uns in die Bundeshauptstadt, um das Getümmel abseits der klassischen Touristenhotspots zu entdecken. Schnee im Sommer, wie Mozart übernachtet oder die Skyline der Stadt ganz alleine genießen: Das alles haben wir dort erlebt.

Virtual Digital Home

Stillstand im Lockdown? Von wegen! Viele Unternehmer und Mitarbeiter kurbelten den Innovationsmotor an. Die sechsköpfige Crew des Unternehmens b3d visual communication nutzte die Zeit der Ausgangsbeschränkungen, um die Möglichkeiten von virtuellen Immobilienbesichtigungen noch weiter auszubauen. Ein Blick hinter die Kulissen des innovativen Unternehmens an ihrem neuen Sitz im Lux Tower in Linz.

Eine (Herz-)erwärmende Familie ...

… und was für eine! Die Pelmondo-Geschwister können innerhalb kürzester Zeit ein wahres Feuer entfachen und eine einfache Umgebung in ein stimmungsvolles Ambiente verwandeln. Wie sie bei ihrer Arbeit vorgehen und welche Orte sie am liebsten prägen, erzählen sie am besten selbst.

„Österreich kann eine entscheidende Rolle spielen“

Nach über 24 Jahren als Abgeordneter im Europäischen Parlament wurde Paul Rübig Anfang Juli in den achtköpfigen Verwaltungsrat des Europäischen Innovations- und Technologieinstituts (EIT) berufen. Das EIT fördert die Zusammenarbeit von Bildung, Forschung und Wirtschaft innerhalb der Union. Im Interview kritisiert Rübig das aktuell vorgeschlagene Forschungsbudget des europäischen Rates der nationalen Staats- und Regierungschefs und erklärt, wie die EU künftig ihre Innovationskraft stärken sollte, um international wettbewerbsfähig zu bleiben.