scalaria: Star-Koch soll neues Erfolgsrezept kreieren

scalaria: Star-Koch soll neues Erfolgsrezept kreieren

3,6 Millionen Euro haben die Betreiber in die Renovierung des scalaria-Event-Resorts am Wolfgangsee investiert. Zudem soll ein Spitzenkoch künftig die Location mit Gaumenfreuden aus aller Welt auch kulinarisch auf das nächste Level heben. Davon wird sich dann auch Superstar John Travolta überzeugen können.

Bekannte Sportler, Wirtschaftsbosse und sogar Hollywood-Superstar John Travolta (68) waren schon da. Der berühmte US-Amerikaner kam 2019 nach seinem erstmaligen Besuch des scalaria Event-Resorts im Rahmen des „Living Legends of Aviation Award“ gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus, meinte: „Hier ist es wie im Märchen.“ Und tatsächlich bringt die direkt am Wolfgangsee in Salzburg gelegene Location mit Ausblick auf das Wasser und die angrenzenden Berge viele Besucher ins Staunen.

Nachdem sich das Hotel in den vergangenen Jahren den Ruf als Europas führendes Event-Resort mit Veranstaltungen wie der „scalaria Air Challenge“ oder dem bereits erwähnten „Living Legends of Aviation Award“ erarbeitet hat, ging die Eigentümer-Familie Gastberger jetzt noch einen Schritt weiter. Für insgesamt 3,6 Millionen Euro bekam das Ressort in den vergangenen beiden Jahren einen „Facelift“ verpasst. Neben der Renovierung der 202 Zimmer und dem Bau der neuen DO-X Terrasse wollen die Betreiber:innen auch das kulinarische Level auf die nächste Stufe heben. Um das zu erreichen, sollen die Gäste nun von Star-Koch Klaus Kobald mit Gaumenfreuden verwöhnt werden. Seine Visitenkarte ist beeindruckend. Der Kärntner kochte bereits im Restaurant Oberauer in Werfen, bei Carlo Wolf am Attersee und holte in der Saziani Stub‘n sowie im Taborturm in Steyr jeweils einen Michelin-Stern. Seinen persönlichen Stil beschreibt der Wahl-Atterseer dabei als traditionell und kreativ.

Wir bieten On-Top-Gerichte, mit denen das Dinner dann noch einmal auf eine ganz andere Stufe gehoben wird

Klaus Kobald (Küchenchef)

Zusammen mit einem 15-köpfigen Team in der Küche will Kobald seine Überzeugung, dass Qualität der Produkte die wichtigste aller Zutaten sei, auch in der Eventgastronomie kompromisslos umsetzen. Dabei zählt er den persönlichen Kontakt zu den Lieferanten, das Verständnis von bewältigbaren Mengen und der saisonalen Verfügbarkeit zu den wichtigsten Zutaten seines Erfolgsrezepts. „Das Grundkonzept in der Küche ist, dass wir fünf Menüs pro Saison, also Frühling, Sommer, Herbst und Winter, anbieten. Der Gast entscheidet, ob er eines davon vollständig nehmen möchte, oder einzelne Gerichte austauscht. Wir stehen in diesem Prozess beratend zur Seite. Zu den Menüs bieten wir dann noch besondere On-Top-Gerichte an, mit denen das Dinner dann noch einmal auf eine ganz andere Stufe gehoben wird“, erklärt der Spitzenkoch seinen Plan.

Kulinarisch um die ganze Welt

Während das Resort traditionell Eventgästen vorbehalten ist, können auch Urlauber zumindest im Sommer die Vorteile der Location genießen. Unter dem klingenden Namen „sunset wing“ garantieren die Betreiber:innen den Gästen von 22. Juli bis 22. August einen einzigartigen Spaß- und Wohlfühlfaktor. Denn ob Musiker, Aufführungen auf der Seebühne oder Wasserskishows – der Eventcharakter des Hauses wird fortgesetzt. „Wir machen eine Sache immer zu 100 Prozent und so haben wir entschieden, dass wir das Hotel ‚sunset wing‘ von Mitte Juli bis Mitte August ausschließlich für Privatgäste öffnen“, so Eigentümerin Simone Gastberger. Kulinarisch geht es in diesem Monat dann einmal um die ganze Welt. Inspiriert von seinen vielen Reisen, präsentiert Kobald jeden Tag ein völlig anderes Genussthema. Das Angebot reicht von mallorquinischer Küche, über Sushi, bis hin zum klassischen BBQ.

Unmittelbar danach steht dann am 27. August mit der Neuauflage des „Living Legends of Aviation Award“ das heurige Highlight im scalaria-Resort auf dem Programm. Schon fix: Superstar John Travolta wird erneut die Personen ehren, die sich um die Fliegerei verdient gemacht haben. Ob er dann auch wieder von einem Märchen spricht?