Förderbrunch für Kreative und Gründer

Online-Brunch für Kreative und Gründer

Aufgrund der aktuellen Covid-Situation fand der zweite Förderbrunch der Creative Region diesmal online statt – Unternehmer konnten sich daheim bei einer Tasse Tee über aktuelle Unterstützungs- und Beratungsangebote informieren lassen.

Nach einer kurzen Vorstellung und der Präsentation des Unterstützungs- und Beratungsangebotes wurden zukünftige Events und Förderprogramme sowie aktuelle Chancen für Unternehmer präsentiert. Wie etwa die Teilnahme am Come.Back.Better Coworking-Retreat am 10. August in St. Wolfgang oder die Möglichkeit einer Förderung von bis zu 55.000 Euro für Künstler und Designer durch Re-FREAM. Besonders interessant für Start-ups, die ihren Blick auf Asien richten: das Global Incubator Network GIN, das Investoren, Inkubatoren und Gründer aus Österreich mit jenen aus Asien vernetzt.

Danach gab Franz Tremel von der Raml & Partner Steuer- und Unternehmensberatung einen Überblick und Input zu den aktuellen Corona-Förderprogrammen für Kleinunternehmen und Kreativschaffende, die Teilnehmer hatten im Anschluss die Möglichkeit, ihre eigenen Fragen direkt an den Experten zu richten.

Vernetzung und Beratung

Der finale Teil des Events stand im Zeichen der Vernetzung der Community: Die erfolgreichen Gründer Lisa-Maria Reisinger (Femitale), Johannes Sailer (7hauben) und Markus Riegler (Microgreenbox) lieferten Feedback, Input und Erfahrungsaustausch – besonders im Bezug auf eingereichte Förderungen, frühe Projektphasen und Stolpersteine.

Der Veranstalter des Förderbrunches, die Creative Region, unterstützt, vernetzt und positioniert die Kreativwirtschaft in Linz und Oberösterreich, bietet Förderberatung, Infos, News und Tipps zu aktuellen Veranstaltungen, Awards, Support-Programmen oder Weiterbildungen sowie Ideenchecks und Feedback.

Aktuelle Förderungen für KMUs / EPUs in der Kreativwirtschaft

FFG Impact Innovation: Branchenoffen für early stage Projekte mit Einbindung von Innovationsmethoden

Zusatzoption: Social Crowdfunding Förderung, um Eigenkapitalquote zu fördern

WKO Digital Starter upgrade: Digitalisierungsvorhaben von KMUs im Spezialbereich auf Digitale Vertriebswege, Big Data, IT Security

WKO goes international: Förderung für den Eintritt internationale Märkte und damit verbundene Aktivitäten

WKO gemeinsam geht mehr: Kooperationsförderung für langfristige Zusammenarbeit von 3 Akteuren

Netidee: Projektförderung oder auch Studienabschlussarbeiten – Fokus: Open Source, Internet-Nutzung

AWS CREATIVE Impact: Förderung von Prototyperstellung, Marktreife erlangen oder Kooperationen eingehen für Projekte mit kreativwirtschaftlicher Relevanz. Am 21. und 22. September werden bis zu zwölf Unternehmen bei einem Förderbootcamp optimal auf ihre Förderungs-Einreichungen vorbereitet.