Palfinger investiert 40 Millionen

Palfinger investiert 40 Millionen in Standort

Palfinger investiert rund 40 Millionen Euro in die Standortstärkung sowie in Ökologisierungs- und Digitalisierungsprojekte, wie zum Beispiel in den Ausbau des Standortes Lengau und das moderne Ausbildungszentrum Palfinger Campus.

„Wir bündeln diese Investitionen zu einem großen wirkungsvollen Maßnahmenpaket, um kraftvoll aus der Krise zu kommen und die Herausforderungen der Zukunft gut vorbereitet zu meistern“, sagt Andreas Klauser, CEO der Palfinger AG. Die Investitionen wurden bereits vor der Krise geplant, durch die Investitionsprämie der Bunddesregierung könnten jetzt mehr Projekte schneller umgesetzt werden, sagt Klauser. Der Ausbau des Standorts Lengau mit einem Volumen von etwa 20 Millionen Euro soll langfristig anspruchsvolle Arbeitsplätze sichern, der Palfinger Campus zukunftsorientierte Ausbildungsmöglichkeiten garantieren. „Allein in den Campus investieren wir 3,7 Millionen Euro, wir schaffen 200 top ausgestattete Lehrplätze, die sich auf Digitalisierung und Software-Entwicklung sowie Industrie 4.0 konzentrieren“, sagt Klauser.

Palfinger

Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen Palfinger ist der weltweit führende Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen. Mit rund 11.000 Mitarbeitern, 35 Fertigungsstandorten und einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk mit über 5.000 Stützpunkten garantiert PALFINGER unmittelbare und optimale Kundennähe.

Als Technologieführer strebt das Unternehmen danach, durch ökonomisch und ökologisch zukunftsfähige Lösungen und Produkte den Unternehmenserfolg seiner Partner langfristig zu sichern. Die PALFINGER AG notiert seit 1999 an der Wiener Börse und erzielte 2019 einen Rekordumsatz von 1,75 Mrd. Euro.