Linz: Neuer Tourismus-Rekord

Neuer Rekord für Linzer Tourismus

2019 haben so viele Gäste wie noch nie in Linz genächtigt – 934.944 Nächtigungen entsprechen einer Steigerung von 13,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Linz habe es geschafft, eine eigene Position zu finden. Besonders beliebt ist die Stahlstadt mittlerweile bei chinesischen Besuchern.

„Diese Zahlen sprengen meine Vorstellungskraft, damit hätten wir im besten Fall erst mit einigen Jahren gerechnet“, sagt Tourismusdirektor Georg Steiner. Das Image der Stahlstadt habe sich mittlerweile stark gewandelt. „Viele erleben Linz als spannende, sehenswerte Stadt, die einen Wochenend-Trip wert ist“, sagt Steiner, „die Nächtigungszahlen der Österreicher sind von 408.074 im Jahr 2018 auf 462.113 gestiegen.“ Mehr als 120.000 Nächtigungen davon sind Wiener, auf Platz zwei folgen Oberösterreicher selbst (104.502 Nächtigungen) und Niederösterreicher (55.358 Nächtigungen). Top-Herkunftsland der ausländischen Touristen ist wenig überraschend Deutschland mit 180.303 Nächtigungen 2019 – danach folgt China mit 30.924 Nächtigungen. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der chinesischen Besucher in Linz somit verdreifacht.

Gründe für den Erfolg seien die enge Verknüpfung von Kultur und Tourismus, die konsequente Arbeit an der Marke Linz, aber auch neue Hotels in der Stadt wie etwa das Motel One oder das Amedia Hotel. „Wir haben es geschafft, das Image von Linz als kulturell attraktive Donaustadt zu festigen“, sagt Doris Lang-Mayerhofer, Stadträtin für Kultur, Tourismus und Kreativwirtschaft.

Die Top 10 Herkunftsländer der Linz-Nächtigungen 2019

180.303 Nächtigungen Deutschland

30.924 Nächtigungen China

23.994 Nächtigungen Italien

17.246 Nächtigungen USA

17.144 Nächtigungen Schweiz