Stiwa Group

Stiwa Group steigert Umsatz von 255 auf 267 Millionen Euro

Die Stiwa Group erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 267 Millionen Euro. Das ist ein Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahresumsatz von 255 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl stieg von 1810 auf 2062. Das Unternehmen ist im Bereich Maschinenbau, Produktion für die Zulieferindustrie und Software tätig.

66 Prozent (176 Millionen Euro) des Jahresumsatzes entfallen auf den Bereich Maschinenbau. 76,3 Millionen Euro am gesamten Jahresumsatz macht die Teileproduktion aus. Viele der Firmen, für die die Stiwa Group Teile produziert, liefern an Automobilhersteller. "Dort gibt es derzeit eine hohe Unsicherheit. Das merken auch wir. Die Abrufzahlen sind gesunken", so Geschäftsführer Peter Sticht. Man wolle sich deshalb breiter aufstellen. "Es gibt Ideen, mehr auf Bedienelemente zu setzen, die einerseits an Lenkrädern aber auch an Controllern von Spielekonsolen zum Einsatz kommen. Ein weiteres mögliches Betätigungsfeld stellt der Bereich Medizintechnik dar." Die restlichen 14,7 Millionen Euro des Jahresumsatzes der Stiwa Group entfallen auf den Software-Bereich.

Investitionen

57 Millionen Euro investierte die Stiwa Group 2018/2019 in ihre oberösterreichischen Standorte. "In China investieren wir ungefähr eine Million Euro pro Jahr", vergleicht Sticht. Ein neues Bürogebäude in Attnang-Puchheim für zusätzlich 380 Mitarbeiter steht vor der Fertigstellung und soll Anfang 2020 bezogen werden. Eine neue, 11.000 Quadratmeter große Montagehalle, ebenfalls in Attnang Puchheim, wird zum Teil bereits genützt. Allein diese zwei Bauprojekte schlagen mit 24 Millionen Euro zu Buche. Der Rest wird in Maschinen und Infrastruktur, vor allem am Standort Gampern investiert.

Ausblick

"Wir peilen für das Geschäftsjahr 2019/2020 ein Wachstum von 11 Prozent an. Außerdem wollen wir weitere 100 Mitarbeiter einstellen", blickt Sticht in die Zukunft. Das soll einerseits mit neuen Produktideen gelingen, andererseits durch die Akquise von neuen Kunden und die Teilefertigung auch für den chinesischen Markt.

Die Stiwa Group

  • Gegründet 1972 als Ein-Mann-Unternehmen
  • Hauptsitz ist Attnang-Puchheim
  • Die drei größten Standorte in Oberösterreich sind Attnang-Puchheim, Gampern und Hagenberg.
  • 94 Prozent aller Mitarbeiter des Unternehmens sind in Oberösterreich beschäftigt.
  • Ingesamt gibt es acht Standorte auf drei Kontinenten (Europa, Asien, Amerika).