Abgefahren

Egal ob außergewöhnliches Design, praktische Tipps, hilfreiche Technik – es gibt viele Dinge, die den Business-Alltag schöner machen können. Ein paar davon zeigen wir Ihnen hier.

Am Puls der Zeit.

Ulysse Nardin

Wow. Sehr unkonventionell. Die Ulysse Nardin – Executive Dual Time. Eine Lünette aus Keramik. Technische Raffinesse. Das Dual Time System erlaubt die einfache Einstellung einer zweiten Zeitzone durch Tastendruck. Der Stundenzeiger kann ganz einfach schrittweise vor- und zurückgestellt werden. Die Heimatzeit, die im runden „Hometime“ Fenster angezeigt wird, setzt ihren 24-Stunden Zyklus währenddessen unbeeindruckt fort. Wir meinen, diese Uhr muss bei der nächsten Dienstreise mit an Bord sein.

Erhältlich bei Uhren Hübner Linz.
www.zeit.at

MONACO von TAG Heuer

Die MONACO von TAG Heuer. Seit dem legendären „Les Mans“ Film mit Steve McQueen absoluter Kult. Bis heute zählt sie mit dem quadratischen Gehäuse zu den wenigen echten Uhrenikonen. Den Gehäuseboden der neuen Sonderedition „MONACO CALIBRE 12 CHRONOGRAPH // AUTOMOBILE CLUB DE MONACO BLACK EDITION“ ziert nun das Logo des ACM, dem Automobilclub von Monaco. Wir meinen: die erste schwarze MONACO seit 1974 ist eindeutig die heißeste Uhr auf der Rennstrecke.

Erhältlich bei Uhren Hübner Linz.
www.zeit.at

Wie weit wollen Sie gehen?

Ralf Ringer

Dass es hochwertigste Materialien wie Echtleder und echtes Lammfell auch zu einem günstigen Preis zu kaufen gibt, ist Ihnen neu? Nun ja – neu is t ja auch das Schuhmode-Geschäft Ralf Ringer in der Linzer Arkade. Wer also sowohl im Business, in der Freizeit als auch im Fashion-Bereich auf Qualität setzt, der wird hier fündig. Im Sortiment befinden sich ausschließlich echtes Leder und australisches Lammfell. „Wir möchten unseren Kunden hohe Qualität zu einem fairen Preis anbieten“, erklärt Shop-Eigentümerin Maria Snegireva.

Preis: ab EUR 66,50
www.ralfringer.at

Schmuck aus Leidenschaft

Seenberg Lifestyle

Ingrid Schatz hat das Unternehmen Seenberg Lifestyle gegründet, um moderne Schmuckkreationen auf den exklusiven Modemarkt zu bringen. Jedes Schmuckstück ist einzigartig und unterstreicht das Outfit mit einer exklusiven Note. Wir haben also zwei einzigartige Geschenke für Sie: Einen Seenberg-Anhänger in Altsilber mit Rehgabel und echtem Rehhuf und Altsilberherz. Und die Luxusausführung in Altmessing mit Rehgabel und Dachsbart. Für Lederhosen oder Trachtenhandtaschen.

www.seenberg.at

Verlosung

Wir verlosen diese zwei Anhänger von Seenberg. Schicken Sie uns bitte ein Mail mit Betreff „Seenberg Anhänger“ an gewinnen@editoriaverlag.at. Einsendeschluss ist der 27. November 2013.

Hotel Almesberger ****s

Aigen/Oberes Mühlviertel

Hotel Almesberger

Was „All-Inclusive“ wirklich bedeutet, das erfährt man im Wellnesshotel Almesberger. Bei den All-Inclusive-Superior- Zimmern ist pro Übernachtung eine Wellness- oder Beautybehandlung im Zimmerpreis inklusive. Ebenso inklusive natürlich das kulinarische Rundum-Verwöhnprogramm. Die zwei großzügigen Wellnesslandschaften auf 5.000 Quadratmetern machen schnell klar, warum das Hotel im Oberen Mühlviertel seit Jahren zu den führenden Wellnessoasen zählt.

Angebot (Limited Edition für max. 10 Zimmer)
All-inclusive-Superior_29.9.2013 bis 31.5.2014, nur SO-DO
Preis pro Person_ab € 139 / Nacht

www.almesberger.at

Hotel Tannenhof *****s

St. Anton/Arlberg

Hotel Tannenhof

Wer zum Entspannen vor allem eines braucht – nämlich die Gewissheit, dass alles perfekt ist – der ist im neuen Fünf- Sterne-Superior-Hotel in St. Anton genau richtig. Hier ist so ziemlich alles auf die Privatsphäre der Gäste, auf Exklusivität, Servicequalität und auf kulinarische Höchstleistungen ausgerichtet. Sieben exquisite Suiten und eine Spaund Wellnesswelt warten mit jeglichem Komfort auf: klein, fein und außergewöhnlich exklusiv, das ist das Credo des Spitzenhotels.

„Kulinarisches Verwöhnarrangement“: Chef de Cuisine Markus Kurz kocht privat für Sie in der Suite ein exklusives Gourmet-Menü. Inkl: 3 ÜN in einer Tannenhof Suite, Skipass, Frühstück à la carte, Mittagsmenü, abends 9-Gänge-Diner mit den Tannenhof Kulinarik Highlights und vieles mehr.
Preis für 2 Personen_€ 5.750

www.hoteltannenhof.net

Hotel Trattlerhof ****

Bad Kleinkirchheim

Hotel Trattlerhof

Wussten Sie eigentlich, dass am 6. Dezember nicht nur der Nikolaus kommt? In Kärnten kommt an dem Tag auch der Winter. Denn wer von 6. bis 21. Dezember im Hotel Trattlerhof inklusive der Ski-/Thermen-Wahlkarte seine wohlverdiente Auszeit nimmt, der genießt die Ruhe auf den Pisten in der Vorsaison (mit neuer 4er Sesselbahn zum Wiesernock) oder relaxt in einer der zwei Thermen mit Blick auf die herrliche Winterlandschaft Bad Kleinkirchheims. Und genießt gleichzeitig den Charme eines traditionellen Familienhotels mit gutem Geschmack – sowohl in der Küche als auch im ganzen Haus.

Angebot “Winter-Opening im Trattlerhof“ von 6. bis 21. 12. 2013
inklusive Ski-/Thermen-Wahlkarte mit HP für 3 Nächte
Preis pro Person_ab € 269 oder für 7 Nächte ab € 559

www.trattlerhof.at

Verlosung für Abonnenten

Wir verlosen für das Hotel Almesberger und das Hotel Trattlerhof jeweils einen Gutschein für je 2 Personen für 3 ÜN inklusive HP sowie einen Gutschein für 2 Personen für das Hotel Tannenhof zum Ski-Opening am 5. Dezember in St. Anton am Arlberg inklusive 1 ÜN mit Frühstück und 6-Gänge-Gourmet-Abendmenü, Skipass für Freitag, high tea und nicht alk oholische Getränke. Wie Sie gewinnen können? Unter www.diemacher.at Abo bestellen und per Mail an gewinnen@editoriaverlag.at am Gewinnspiel teilnehmen. Betreff „Skiurlaub“. Einsendeschluss ist der 13. November 2013.

REDAKTION_SUSANNA WURM, VALENTIN LISCHKA
FOTOGRAFIE_HERSTELLER, PRESSEFOTO

#Ähnliche Artikel

Kost.Bar!

Linzer Torte, Kürbiskernöl, Mozartkugel. Ja klar, wer kennt sie nicht? Doch Österreich hat noch weit mehr regionale Genussprodukte aufzutischen – hier stellen wir Ihnen vier davon vor. Im Geschmack völlig unterschiedlich, haben sie doch gemeinsame Zutaten: eine kreative und oft auch außergewöhnliche Idee, eine große Portion Mut, jede Menge Leidenschaft zur Umsetzung, hohe Qualität und ein durchdachtes Konzept zur Vermarktung. Kosten Sie selbst!

Abgefahren!

Ein Pflicht-Termin für Autoliebhaber, handbearbeiteter Schmuck aus Linz und Edles aus Gold - hier präsentieren wir wieder einzigartige Produkte und Veranstaltungen für unsere Leser

Abgefahren

Dinge, die den Businessalltag erleichtern oder verschönern. Accessoires, die ein Statement für guten Geschmack sind. Und eine Kulturveranstaltung, die für Aufsehen sorgt. Hier stellen wir Ihnen wieder Oberösterreichs „Must-haves“ vor.

Abgefahren

Eine Sportveranstaltung vor traumhafter Kulisse, ein Muss-Termin für Whisky-Fans und außergewöhnliche Incentives in der Messestadt Wels - ganz schön abgefahren!

Abgefahren.

Originelle Erfindungen, die den Alltag erleichtern. Dinge, die nicht nur nützlich, sondern auch unglaublich erstaunlich sind. Geheimtipps für hervorragende Hotels, die unsere Akkus auf die schönste Art und Weise wieder aufladen. Einzigartige Designs, die das Auge erfreuen. All das zeigen wir Ihnen hier.

Abgefahren

Originelle Erfindungen, die den Alltag erleichtern. Dinge, die nicht nur nützlich, sondern auch unglaublich erstaunlich sind. Geheimtipps für hervorragende Hotels, die unsere Akkus auf die schönste Art und Weise wieder aufladen. Bücher, auf die die Menschheit nicht verzichten kann. All das zeigen wir Ihnen hier.

Abgefahren

Haben Sie gerade das Gefühl, es fehlt Ihnen an nichts? Sind Sie da ganz sicher? Führen Sie sich doch einmal die folgenden Seiten zu Gemüte. Hier haben wir genau jene Dinge herausgesucht, von denen Sie vielleicht noch nichts gehört oder gelesen haben... die Sie aber durchaus sofort für MUSS-ICH-HABEN befinden. Bevor Sie jetzt also ein effizientes Power-Nap einlegen, Ihren neuen USB-Stick sorglos vom Dach des Linzer Terminal-Towers fallen lassen oder in eine der schönsten Inspirationsquellen Österreichs verschwinden ... werfen Sie doch einfach einen Blick darauf.

Lust auf die Zukunft?!

Oder haben wir doch Respekt vor zu viel Veränderung? Eine Frage, die wir uns im digitalen Wandel regelmäßig stellen (müssen). Sei es im Kleinen, etwa bei der täglichen Entscheidung, ob wir im Homeoffice bleiben oder doch ins Büro fahren. Oder im Großen, wenn es darum geht, die Weichen für unsere Zukunft zu stellen. Für den wirtschaftlichen Standort, für Österreich als wohlhabendes Land und nicht zuletzt für uns als Gesellschaft. Die digitale Transformation ist wie eine Reise in die Zukunft, die bereits voll im Gange ist. An uns liegt lediglich, daran auch teilzunehmen. Also: Bitten Sie Alexa, die Musik leiser zu stellen, und setzen Sie die „VR-Lesebrillen“ auf.

Wie ein „digitaler Bodyguard“ Hackern den Kampf ansagt

Auswandern. Einfach raus. Am besten in eine kleine, beschauliche Blockhütte irgendwo am Rande dieser Welt. Ohne Strom und ganz gewiss ohne Smartphone, Computer, Tablet und andere „digitale Risikofaktoren“. Achtung! Dieses Verlangen kann ein Gespräch mit Jürgen Weiss durchaus auslösen. Gemeinsam mit seinem Team sagt der sonst so sympathische Oberösterreicher Hackerangriffen und anderen Schattenseiten der Digitalisierung den Kampf an.

Wie kann man erfolgreich ins Ohr gehen?

Der Podcast-Trend ist endgültig gekommen, um zu bleiben. Für die einen Zeitvertreib, für Tatjana Lukáš ein berufliches Standbein. Wie man mit Podcasts Geld verdienen kann und wie man sich im Netz gut positioniert, verrät die Wienerin im Gespräch.

Ein Flair von New York in Linz

Von Alkoven über München nach New York und wieder zurück nach Oberösterreich: Rebecca Gallistl hat in ihren jungen Jahren schon viel Gastronomieerfahrung gesammelt. Jetzt ist sie zurück in Linz und vereint all diese Eindrücke in ihrem ersten eigenen Lokal. Wir haben die sympathische Jungunternehmerin eine Woche vor der Eröffnung im Café Antonia besucht.

Innovation Ziegelhaus?

Ziegel werden seit der Jungsteinzeit vor etwa 7.000 Jahren als Baumaterial verwendet. Warum der Baustoff trotzdem modern ist, weiß Maximilian Etzenberger, Geschäftsführer von [Etzi-Haus](https://www.etzi-haus.com/) und [Austrohaus](https://www.austrohaus.at/).

„Das Unmögliche möglich zu machen, treibt mich an“

Grenzen? Scheint er keine zu kennen. Zweifel? Wischt er mit Begeisterung zur Seite. Ilja Jay Lawal ist Modeexperte, Unternehmer, Speaker, Marketingprofi. Und erfolgreich. Was ihn antreibt und wie er es schafft, viele Bälle in der Luft zu halten, erzählt der Wiener im Interview.

Rein in den Konter!

Sie machen klein. Lächerlich. Oder verkleben den Mund. Verbale Attacken, die uns die Luft abschnüren. Manchmal fällt uns die passende Antwort erst Stunden nach dem rhetorischen Angriff ein. Doch dann ist es zu spät. Wie man sich dagegen wappnen kann, erklärt Kommunikationsexpertin Iris Zeppezauer.

Social-Media-Trends 2021

Seit mehreren Jahren arbeiten die beiden Marketingunternehmen Hubspot und Talkwalker mit ihren Monitoring-Tools sowie externen Branchenexperten zusammen, um die wichtigsten Social-Media-Trends für das kommende Jahr abzuleiten. Und so viel steht fest: Gegen Covid-19 hilft keine Firewall. Die Coronakrise hat ihre Spuren in der digitalen Welt hinterlassen und bestimmt die Social-Media-Trends im Jahr 2021 – die Top Five im Überblick!

Wohin geht’s?

Welche Abzweigung soll ich nehmen? Wie erreiche ich mein Ziel? Was ist überhaupt mein Ziel? Wenn [Martin Zaglmayr](https://zielgeher.at/) diese Fragen gestellt bekommt, dann macht er sich mit seinen Klienten auf den Weg. Wortwörtlich in der freien Natur. Und im übertragenen Sinn. Denn auf diesem Weg würden sie liegen: jene Antworten, die Führungskräfte, Unternehmer, Menschen, die sich weiterentwickeln wollen, suchen. Das nennt sich dann Coaching im Gehen. Warum es gerade jetzt so gefragt ist.

Von einer Hand zur nächsten

Familienunternehmen – das heißt für die Familie Holter nicht nur, dass sie die Eigentümer ihres Unternehmens [Holter Sanitär- und Heizungsgroßhandel](https://www.holter.at/) sind. Die Geschäftsführer Jasmin Holter-Hofer und Michael Holter begreifen die Bezeichnung als eine Philosophie.

Gekommen, um zu bleiben: hybride Events

Warten auf bessere Zeiten? Warten auf die alte Normalität? Keine Option. Jedenfalls nicht für die Tagungsbranche in Oberösterreich. Hier hat man sich neu erfunden. Und vieles davon wird auch nach der Pandemie auf der (digitalen und analogen) Bildfläche bleiben.