denk.würdig 1_2020

Nicht alles ist Gold, was glänzt? Doch, in dem Fall schon. Wer sich mal wie ein Weltstar fühlen will, der nächtige im Fünf-Sterne-Superior-Hotel Goldener Hirsch in Salzburg.

Nein, Wolfgang Putz ist kein Arzt. Unter Schweigepflicht steht er trotzdem – freiwillig. Niemals würde der General Manager des Traditionshotels Goldener Hirsch die persönlichen Vorlieben seiner (oft sehr prominenten) Gäste verraten. „Unsere Gäste können sich unserer Diskretion gewiss sein“, erzählt der 47-Jährige. Wohl auch deshalb ist das Hotel die erste Adresse in exklusiver Altstadtlage in der Getreidegasse. Das denkmalgeschützte Haus zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe, die 70 Gästezimmer und Suiten sind im traditionellen Salzburger Stil eingerichtet. „Familiäre Gastlichkeit, High-End-Küche, das mit zwei Hauben gekrönte Restaurant Goldener Hirsch mit einem rundum erneuerten Kulinarikkonzept, die entspannte Atmosphäre der neu gestalteten, legendären Bar mit Glasdach und natürlich die illustre Zahl Prominenter machen das Hotel zu einer Salzburger Institution“, schwärmt Wolfgang Putz, der auf die Frage, für wen er gerne mal Gastgeber wäre, antwortet: „Barak Obama.“ Übrigens, wer hier in der Festspielzeit residiert, der sollte wissen: „Bei uns ist es seit jeher üblich, dass man Festspielkünstlern applaudiert, wenn sie nach einem Auftritt den Raum betreten. Man zeigt damit nicht nur, dass man sie erkennt, sondern auch, dass man sie anerkennt.“

Hotel Goldener Hirsch Salzburg

5020 Salzburg

Getreidegasse 37

www.goldenerhirsch.com

Gewinnspiel

WIR VERLOSEN einen Aufenthalt mit drei Übernachtungen für zwei Personen mit Frühstück und 1 x Abendessen (exkl. Getränke) im Hotel Goldener Hirsch in Salzburg.

Schicken Sie uns eine Mail (Betreff: „denk.würdig“) mit der richtigen Lösung des Rätsels und Ihren Kontaktdaten an gewinnen@machermediahouse.at. Einsendeschluss ist der 6. Mai 2020. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.

Was wächst und gedeiht im Frühling?

Lösung

Zwerg-Iris

#Ähnliche Artikel

Natur, Action und Wellness in den Dolomiten

In vorgewärmten Skischuhen ohne Umwege direkt auf die Skipiste. Das Excelsior Dolomites Life Resort mitten in der UNESCO-Welterbe-Region Dolomiten bietet Wintersportlern alle Annehmlichkeiten, die man sich nur vorstellen kann.

Wo sich Natur und Luxus die Hand schütteln.

Die Vision der Gastgeber Henrike und Andreas Färber war von Anfang an: Verbindungen schaffen. Zwischen Altem und Neuem, zwischen Luxus und Bergerlebnis, zwischen Innen und Außen, zwischen Gastgebern und Gästen.

Einmal alles, bitte: Genuss, Sport, Wellness, Shopping

Ständig müssen wir Entscheidungen treffen. Kann das im Urlaub nicht einfach mal anders sein? Kann es. Im La Maiena Meran Resort in Südtirol wandert man am Vormittag noch sportlich auf der Alm, am Nachmittag geht’s zum Shopping in die hippe Kurstadt Meran.

DENK.WÜRDIG 4_2020

Urlaub in den Bergen mit Gemütlichkeit und urbanem Lifestyle. Das ist im Post Hotel im Pustertal kein Widerspruch.

Maximale Sicherheit + maximales Erlebnis!

Lange war es Nacht. Stockfinster. Alle Scheinwerfer abgedreht. Stille. Leere. Nichts. Und jetzt? Eine neue Tagung beginnt. Und sie kommt anders, als wir sie kennen. Mit Überraschungen, mit völlig neu gedachten Konzepten. Das Virus hat die Tagungsbranche auf den Kopf gestellt und nachhaltig verändert. Aber wie?

denk.würdig 3_2020

Wenn es einen Oscar für die schönste Urlaubskulisse gäbe, dann ginge er wohl ans Südtiroler Pustertal, und zwar in mehreren Kategorien: Berge, Seen und idyllische Orte.

denk.würdig 2_2020

Wir verlosen einen Aufenthalt mit zwei Übernachtungen für zwei Personen inkl. Verpflegung im Wiesergut in Hinterglemm. Schicken Sie uns eine Mail (Betreff: „denkwürdig“) mit der richtigen Lösung des Rätsels und Ihren Kontaktdaten an gewinnen[at]machermediahouse.at. Einsendeschluss ist der 2. September 2020. Die Gewinner werden schriftlich verständigt

Oberösterreich am Ball

Aber wie! Der Lask schafft den Einzug in die Gruppenphase der UEFA Europa League, Landeshauptmann Thomas Stelzer übernimmt den Vorsitz der Landeshauptleutekonferenz für das erste Halbjahr, mit Robert Seeber ist im selben Zeitraum ein Oberösterreicher Präsident des Bundesrates und unser Hoamatland gilt in internationalen Beziehungen als der Wirtschaftsstandort schlechthin. Wortwörtlich ist unser Bundesland dann am 9. Mai am (Oberösterreicher) Ball in Wien.

Wie man den (Team-)Geist im Schloss findet

Das Falkensteiner Schlosshotel Velden. Eigentlich ein Selbstläufer: Lage direkt am Wörthersee, eine traumhafte Symbiose aus Geschichte und Zeitgeist, ein 3.600 Quadratmeter großer Spa-Bereich, modernste Meetingräume, 104 Zimmer und Suiten, zwei Restaurants auf höchstem Niveau, ringsum exklusive Golfplätze, die Nähe zu den Bergen und zu Italien. Von selbst läuft hier aber trotzdem nichts. Denn ohne Mitarbeiter sei auch das schönste Schloss nur ein Konstrukt aus Stein. „Am Ende kommt’s auf ganz andere Dinge an, ob der Gast sich wohlfühlt oder nicht“, sind die beiden Gastgeber Julia und Constantin von Deines überzeugt.

„Design muss ein Gesamterlebnis sein“

Platz für bis zu 1.500 Teilnehmer, multifunktionale Räume, eine schwimmende Bühne am See, eine mystische Unterwasserwelt als Partylocation, die sogenannte High Flyers Lounge 7 mit Blick in die Berge und auf den See. Und seit kurzem ein neuer Zimmertrakt mit 420 Betten in Designer Rooms. Okay, das wären mal die Fakten. Die sprechen eigentlich für sich. Aber wir wollen jenen sprechen lassen, der dahintersteckt: CEO Peter Gastberger, der gemeinsam mit seiner Tochter Simone Gastberger das Scalaria Event Resort am Wolfgangsee führt.

Wie man seine Besucher in den Bann zieht

Handy-Apps, Fernsehwerbung, Newsletter, Liveticker, mit Plakaten zugepflasterte Straßen. Man buhlt um die Aufmerksamkeit von Menschen. Wie gelingt es im digitalen Zeitalter, einen bleibenden Eindruck im realen Leben zu hinterlassen, der beim nächsten Griff zum Smartphone auch noch bestehen bleibt?

Im Wald wächst das Team zusammen

Die mächtigen Bäume des Böhmerwalds sind für das Vier-Sterne-Hotel Inns Holz sowohl pittoreske Kulisse als auch herzliche Einladung zum Wandern, Radfahren oder Bogenschießen. Davon profitieren nicht nur die Privatgäste, sondern auch Unternehmen, die mit außergewöhnlichen Seminaren und Firmenevents inmitten des Waldes ihre Mitarbeiter motivieren.