Gerold Weisz

Gerold Weisz

  • Leiter des Transferzentrums für Unternehmensgründung, FH Oberösterreich (Stand: März 2022)
  • Lehrgangsleiter „Start-up & Entrepreneurship“, FH Oberösterreich (Stand: Dez. 2020)
  • Startup-Coach, FH Oberösterreich, Pre-Inkubator Akostart (Stand: Sept. 2018)

#Aktuelles von diesem Macher

#Artikel von diesem Macher

Ein Investor direkt an der Seite der Gründer:innen

Damit ein Startup erfolgreich sein kann, braucht es neben einer guten Idee und einem kompetenten Gründungsteam vor allem eines: ausreichend Kapital. Mit dem OÖ HightechFonds gibt es dafür in der heimischen Gründungsszene einen international erfahrenen Finanzierungs- und Sparringpartner.

Willkommen in der Schule von morgen

Schulschließungen, Distance-Learning oder Präsenzunterricht mit Maske – unser Bildungssystem hat während der Pandemie verschiedenste Stadien durchlaufen. Wie sieht das Klassenzimmer der Zukunft aus und was kann man aus der Krise mitnehmen? Wir haben bei einer Schülerin, einer Lehrerin bis hin zum Unidirektor nachgefragt, wo die Reise im Bildungssystem hingeht.

„Wir verstehen die Digitalisierung breiter …"

… und deshalb haben wir in Oberösterreich die Chance, Großes zu schaffen“, sagt Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer. Die neue Technische Universität in Linz soll zu diesem Schaffen einiges beitragen. Wie man Studierende anlocken möchte und international Aufmerksamkeit erregen will, erzählt er uns im – passenderweise – virtuellen Interview.

What’s up? Start-up!

In Oberösterreich tummelt sich die Start-up-Szene. Nicht nur die Tabakfabrik in Linz ist ein Sammelpunkt für das Jungunternehmertum, auch die FH Oberösterreich bietet künftig eine Weiterbildung im Bereich der beruflichen Selbstständigkeit an – von der Idee zum Unternehmen.

Kann man Unternehmertum lernen?

Viele heute weltweit führenden Unternehmen wurden von Schulabbrechern in Garagen gegründet. Trotzdem ist die Förderung des unternehmerischen Gedankens in Bildungseinrichtungen äußerst wichtig – darin sind sich Experten einig. Wie gelingt das am besten und wie gut ist Oberösterreich aufgestellt?

Von ersten Erfolgen und einem weiten Weg vor uns

Wo die Investorenszene in Österreich halbtot ist, was man dagegen unternehmen sollte und welche Vorteile der Standort gegenüber Start-up-Hotspots wie Silicon Valley und Berlin hat, diskutieren der oberösterreichische LH-Stv. Michael Strugl, Business Angel Günther Wiesauer, JW OÖ-Vorsitzender Bernhard Aichinger und WKOÖ-Gründerservice-Leiter Peter Polgar.

Sagen Sie mal, Herr Landeshauptmann...

Ein Interview der etwas anderen Art. Oberösterreichische Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Branchen, Unternehmer, Entscheidungsträger, Kinder und Jugendliche - Menschen also mit verschiedenen Bedürfnissen, Sorgen und Interessen - stellen dem neuen Landeshauptmann Thomas Stelzer Fragen. Fragen zu seinen Plänen, Ansichten und auch zu seiner Person.

PR

In dir brennt eine Idee?

Am 11. Mai blickt die Gründer-Szene auf die Meinhart Kabel Österreich GmbH in St. Florian: Dort wird an diesem Tag feierlich der Jungunternehmerpreis 2017 überreicht. Projekte können bis zum 27. März eingereicht werden.

Probleme? Herausforderungen!

Erstellung eines Businessplans, Aufsetzen eines Gesellschaftsvertrags, Stellenanzeigen verfassen, Anmeldung des Gewerbes, Meldung bei der Sozialversicherung und beim Finanzamt, Firmenbucheintragung, Förderungen beantragen und vieles mehr – die Aufgabenliste bei der Gründung eines Unternehmens ist lang. Zwei junge Gründer über ihre Erfahrungen auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

Vom Studenten zum Unternehmer

Die Linzer Johannes Kepler Universität (JKU) war schon immer ein regionaler Wirtschaftsmotor und weist österreichweit die meisten Unternehmer unter den Studierenden auf.In Zukunft will man sich noch stärker als unternehmerische Universität positionieren – dafür ist nicht nur eine engere Zusammenarbeit mit der Wirtschaft angedacht.

Hochschulen: Wo steckt hier der Unternehmergeist?

Bildung und Forschung - die Kernaufgaben von Hochschulen. Und gleichzeitig ein großes Potential für die Wirtschaft. Denn wer könnte innovative Technologien, die in Forschungsprojekten entwickelt wurden, besser verwerten als die Forscher, Studenten und Absolventen selbst? Vor allem dann, wenn Industrie und mittelständische Unternehmen den Doppelpass mit den Startups suchen. Die Kombination aus Innovationen, Persönlichkeiten und Kapital ist ein Nährboden für Wachstum und Fortschritt - die Hochschule damit ein Wirtschaftsmotor.

Industrie nimmt Startup-Szene ins Visier

Seit rund drei Jahren ist das akademische Startup-Netzwerk Akostart OÖ aktiv und hat gemeinsam mit tech2b und weiteren Institutionen eine sehr dynamische Szene in Oberösterreich etablieren können. Jetzt wurden im Softwarepark Hagenberg die Brücken zur Industrie gebaut, was sowohl für die Startup-Szene, als auch den Industriestandort interessante Potentiale eröffnen könnte.

Zeit, abzuheben

Auf der einen Seite junge, hochmotivierte Gründer, die nur darauf warten, ihre zündende Idee umzusetzen. Auf der anderen Seite Investoren, die auf der Suche sind nach Projekten mit hohem Potential. Doch wie finden sich diese beiden Seiten? Wie können sie DAS PROJEKT GEMEINSAM ZUM „ABHEBEN“ bringen? Dazu haben wir zwei Experten der Startup-Szene und einen Startup-Unternehmer – wie könnte es anders sein – am Flughafen in Linz zum Gespräch gebeten.

Science-Fiction aus Oberösterreich

Die drei Hagenberg-Absolventen Michael Plank, Andrzej Kozlowski und Alexander Seifert arbeiten an dem Browser-Game Starforce Delta, in dem Spieler sich in virtuellen Raumschiff-Schlachten behaupten können. Starforce Delta soll aber nur der erste Schritt für ein viel größeres Projekt sein.

Ganz schön erfolgreich

Kleider machen Karriere. Iris Fischlmayr und Gerold Weisz wissen das - in ihrer Karrierelaufbahn haben sie oft die Erfahrung gemacht, wie wichtig es ist, dass das äußere Erscheinungsbild mit den inneren Zielen übereinstimmt. Nicht umsonst sagte Giorgio Armani „Man soll sich nicht für den Job kleiden, den man hat, sondern für den, den man haben möchte.“ Also: Welchen Job möchten Sie? Hier ein paar modische Inspirationen dafür.