Ernst Kirchmayr

Ernst Kirchmayr

  • Geschäftsführer, PlusCity (Stand: Nov. 2017)

#Aktuelles von diesem Macher

#Artikel von diesem Macher

„Wir müssen einer gesellschaftlichen Verpflichtung nachkommen“

Seit Anfang März gibt es in der PlusCity eine Covid-Teststation für alle Besucher. Wir sprechen nach der Eröffnung mit Eigentümer Ernst Kirchmayr, OÖ Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander, PlusCity-Apotheker und Teststraßen-Betreiber Christoph Lang und dem OÖ-Apothekenkammer-Präsidenten Thomas Veitschegger über das „Safety-first“-Konzept des Einkaufzentrums, wichtige Testanreize für Besucher – und schlechte Planbarkeit für Unternehmer durch zu spät angekündigte Coronaverordnungen seitens der Politik.

„Der Schweiss steckt in der Vorbereitung.“

Natürlich nur im metaphorischen Sinn, sagt Michael Stöttinger, Eigentümer der Eventagentur Grandmaster Communications, der alljährlich die Licht ins Dunkel-Gala organisiert, augenzwinkernd. Das sei aber auch in Ordnung, für einen guten Zweck in der Vorweihnachtszeit dürfe man den ein oder anderen Schweißtropfen vergießen.

„Nur Nummer Eins bleiben ist mir zu wenig“

Er ist Chef der Plus City und Lentia City, verantwortlich für das Projekt Schillerpark in Linz, Gesellschafter, Autorennfahrer, Missenmacher und „nebenbei“ noch Vater von zwei kleinen Kindern. Wie geht sich das alles aus? Ernst Kirchmayr im Gespräch über Work-Life-Balance, das geplante Einkaufszentrum am Schillerpark – und was ihn eigentlich antreibt.

Sechs Frauen und ein guter Zweck

Die Weihnachtszeit ist die Zeit des Schenkens. Der ideale Anlass also, um auch den Menschen etwas zu geben, die selbst nicht so viel haben. Wie entscheidet man sich aber aus der Fülle an Möglichkeiten, etwas Gutes zu tun, wenn sich die Spendenaufrufe der Hilfsorganisationen im Briefkasten nur so häufen? Sechs Frauen haben ausgewählt und sich dazu entschlossen, gemeinsam ein regionales Projekt zu unterstützen: die Licht ins Dunkel Charity-Gala in Linz.